Dauerausstellung im Stadtmuseum
Tüftlerwerkbank und Medienstation

Spannende Erfindungen genialer Lahrer Köpfe sind jetzt im Stadtmuseum zu entdecken.
  • Spannende Erfindungen genialer Lahrer Köpfe sind jetzt im Stadtmuseum zu entdecken.
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Im Stadtmuseum Lahr gibt es immer wieder Neues zu entdecken, aktuell die Tüftler-Werkbank mit spannenden Erfindungen genialer Köpfe der Stadt und den Geschichten dahinter. Die neue Themen-Insel mit größtenteils historischen Original-Objekten im ersten Obergeschoss zeigt Pläne gigantischer Windkraftanlagen von Hermann Honnef, einem Windkraftpionier erster Stunde, neben dem Kammer-Ligator von Karl Kammer zur automatischen Unterbindung von Blutungen bei Operationen. Ein Modell des Kreiskolbenmotors veranschaulicht die Mechanik, welche aus Felix Wankels Alternative zum herkömmlichen Hubkolbenmotor entwickelt wurde. Zu sehen ist auch das erste Kamera-Modell mit Belichtungsmesser durch das Objektiv, die MEC 16 SB, entwickelt und hergestellt in der Lahrer Feinwerktechnik GmbH, einer Tochter der INA-Werke in Herzogenaurach, heute Schaeffler Technologies AG. In fast jedem Haushalt zu finden sind heute Produkte von Oscar Weil, weit weniger bekannt dagegen ist die bewegende Unternehmensgeschichte.

Die ergänzende Medienstation „Schaufenster Lahr“ zeigt individuell ansteuerbare Film- und Bildbeiträge mit unterhaltsamen Hintergrundinformationen zu den Firmen-Objekten. Dieser Ausstellungsbereich wird künftig stetig verändert und erweitert. Museumsleiterin Gabriele Bohnert betont: „Wir arbeiten fortwährend an der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte weiter. Dauerhaft ist das Thema, die Darstellung aber wächst und variiert. Hinzu kommen vertiefende Sonderausstellungen, die für Abwechslung sorgen.“

Neues auch im Foyer

Im Foyer des Museums, das zu den Öffnungszeiten neben Shop und Café einen ersten Einblick in das Museum und die Stadtgeschichte bietet, werden abwechselnd einzelne Exponate ausgestellt. Als jüngste Errungenschaft des Museums ist aktuell die Diplomkapsel der Ehrenbürgerurkunde von Ferdinand Sander aus dem Jahr 1899, der als Vorsitzender der Lahrer Tabakfabrik Lotzbeck wesentlich am wirtschaftlichen Aufschwung in der Stadt beteiligt war, zu sehen. Ebenfalls neu ist der Zeitstrahl „Die Welt und Lahr“. Er verschafft einen blitzschnellen chronologischen Überblick über unterschiedlichste Ereignisse der vergangenen 800 Jahre. Noch bis Weihnachten dreht das historische Modell der Schmalspurbahn „S'Bähnli“ im Maßstab 1:32 seine Runden durch eine Lahrer Miniatur-Welt der 50er-Jahre.

In abwechslungsreichen Führungen durch die Dauer- und Sonderausstellungen sowie regelmäßig stattfindenden Mitmach-Angeboten im museumspädagogischen Atelier vermittelt das Team des Stadtmuseums anschaulich und spannend unterschiedliche historische Themenaspekte und macht das Museum zum ganz besonderen Erlebnisort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen