Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben
Zweckverband Vis-à-Vis auf dem Weg zur Brücke

Benfeld (st). Unter der Leitung von Lahrs Oberbürgermeister Dr. Müller und der Bürgermeisterin von Gerstheim, Laurence Muller-Bronn, hat vor wenigen Tagen  eine Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbands Vis-à-Vis in Benfeld stattgefunden. In der Sitzung wurde ein wichtiger Beschluss gefasst, für das Ziel, eine neue Rheinüberquerung für Fußgänger, Radfahrer und Linienbusse im Bereich Gerstheim und Ottenheim zu schaffen.

Die Verbandsversammlung hat einstimmig beschlossen, das Straßburger Planungsbüro Arcadis mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Rheinüberquerung zu beauftragen. Dem Beschluss war eine Vorauswahl aus drei Planungsbüros vorausgegangen, die Angebote eingereicht hatten. Das Ergebnis der Studie soll bereits in der nächsten Sitzung der Verbandsversammlung am 25. Juni in Lahr präsentiert werden.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde der Haushalt 2019 des Zweckverbands vorgestellt und beschlossen. Oberbürgermeister Dr. Müller lud beim nächsten Tagesordnungspunkt alle Mitglieder des Zweckverbands und die Bürger des Verbandsgebiets zum Vis-à-Vis Fest ein, das im Rahmen des Stadtfests in Lahr am 20. Juli auf dem Schloßplatz in Lahr stattfinden wird. Vereine und Institutionen von beiden Seiten des Rheins sind eingeladen, sich mit einem Stand am Fest zu beteiligen.

Weitere Punkte auf der Tagesordnung waren der Vis-à-Vis Kalender, für den eine neue Konzeption angedacht wurde, und der Vis-à-Vis Bus, dessen Fortsetzung als grenzüberschreitendes Aushängeschild des Zweckverbands einhellig befürwortet wurde. Beim Vis-à-Vis Bus wurde nach sechs Jahren konstanter Preise eine moderate Preiserhöhung von 50 Cent je Fahrt beschlossen.

Unter Verschiedenes wurde noch ein Rückblick gehalten auf das Vis-à-Vis Fest 2018, das in das Event Velo-Gourmand – Rad und Genuss am 30. September 2018 des Eurodistrikts eingebunden war. Die grenzüberschreitende Veranstaltung war ein großer Erfolg und soll eventuell 2020 auch ohne Beteiligung des Eurodistrikts eine Neuauflage erfahren.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen