Kunstvoller Blütenteppich an Fronleichnam in Mühlenbach
Feierliche Prozessionen in katholischen Gemeinden

Einen besonders schönen Blumenteppiche gibt es an Fronleichnam in Mühlenbach.
  • Einen besonders schönen Blumenteppiche gibt es an Fronleichnam in Mühlenbach.
  • Foto: Gemeinde Mühlenbach
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Mühlenbach (cao). Wenn an Fronleichnam die Prozessionen in den katholischen Gemeinden durch die Straßen ziehen, lockt das nicht nur viele Gläubige an, sondern auch zahlreiche Schaulustige. Denn anlässlich der Prozessionen gibt es wunderschöne und kunstvoll gestaltete Blütenteppiche zu Ehren des Leibes Christi. Und ganz anders als der mittelalterliche Name Fronleichnam vermuten lässt, geht es dabei um den lebendigen Leib Christi. 60 Tage nach Ostern, am zweiten Donnerstag nach Pfingsten, feiern die Katholiken Fronleichnam, das "Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi".

"Als Brot des Lebens, als gewandelte Hostie steht Christus selbst im Mittelpunkt der prunkvollen Fronleichnamsprozessionen. Dafür steht auch der ungewöhnliche Name Fronleichnams, denn im Althochdeutschen steht ,fron' für ,Herr' und ,lichnam' für ,Leib'. Eine sehr wichtige Rolle spielt dabei die Hostie: Auf den ersten Blick nur eine kleine unscheinbare Oblate – doch für gläubige Katholiken wird sie durch die Wandlung im Gottesdienst zum Leib Christi", wird auf katholisch.de erklärt.
Einen ganz besonderen Stellenwert hat das Fronleichnamsfest im ländlichen Raum, so auch in der hiesigen Region. In die Schwarzwaldgemeinde Mühlenbach pilgern Jahr um Jahr Tausende von Menschen, um die wunderschönen Altarbilder und den ein Kilometer langen und 60 Zentimeter breiten Blumenteppich zu bestaunen und als Gläubige das Hochfest der Katholiken zu feiern.

Aus unzähligen von Blüten entstehen die farbenfrohen Kunstwerke mit den prächtigen Motiven, die von den Mühlenbacher Bewohnern geschaffen werden. "Das in Mühlenbach rege ausgeübte Brauchtum wurzelt tief im religiösen kirchlichen Leben. Vielleicht wirkt es deshalb so selbstverständlich", heißt es von Seiten der Gemeinde. Am sogenannten "Herrgottstag" legt alljährlich eine große Schar von freiwilligen Helfern in der Nacht vor Fronleichnam akribisch den langen Blumenteppich, der durch das Dorf führt, aus. In den Tagen zuvor sammeln sie die Blüten.

Am Fronleichnamsfeiertag am Donnerstag, 15. Juni, beginnt um 9 Uhr der Festgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Afra in Mühlenbach. Anschließend bewegt sich unter Böllerschüssen, begleitet von Trachtenträgern, den Abordnungen der Vereine mit ihren Fahnen und unter den Klängen von Chor und Trachtenkapelle die Prozession mit dem Allerheiligsten entlang der schönen Blütenkunstwerke.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen