30. Juni 2017, 23:09 Uhr | 1 | 29 Leser

Die Schwarzwälder Kirschtorte
Geliebte Tradition

Daniela Nikolovski, Gasthof Zuwälder Stüble, Oberharmersbach
Daniela Nikolovski, Gasthof Zuwälder Stüble, Oberharmersbach

Das braucht's: 9 Eier, 18 EL Zucker, 10 EL Mehl, 2 EL Kakao, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 gehäufter TL Backpulver, 1 EL Öl, 2 EL Milch, 1 Glas Schattenmorellen, roter Tortenguss, 1,5 l Sahne, Sahnesteif, 1/8 l Kirschwasser

So geht's: Für den Tortenboden werden in einer Schüssel neun Eier und 18 Esslöffeln Zucker zusammen mit dem Handrührgerät mehrere Minuten gut gemixt, bis eine cremige Konsistenz entsteht. In einer anderen Schüssel werden zehn Esslöffel Mehl, zwei Esslöffel Kakao, ein Päckchen Vanillezucker und ein gehäufter Teelöffel Backpulver mit einem Löffel trocken mischen. Diese Mischung kommt gesiebt und portionsweise zu dem Ei-Zuckergemisch, wird aber von Hand untergehoben. Kurz vor der Fertigstellung werden ein Esslöffel Öl und zwei Esslöffel Milch, ebenfalls von Hand, untergehoben. Ein Blech mit Backpapier auslegen, einölen und bemehlen, dann mit Teig einfüllen und bei 180 Grad für 40 Minuten in den Backofen. Danach komplett auskühlen lassen. Für die Füllung: Von einem Glas Schattenmorellen 16 Kirschen für die Dekoration beiseite stellen. Den Saft beim Abschütten auffangen. Den Kirschsaft mit Wasser auf einen halben Liter auffüllen. Diesen dann nach Packungsanleitung mit rotem Tortenguss eindicken, Kirschen hinzufügen, danach gut auskühlen lassen. Nach dem Erkalten einen Schuss Kirschwasser hinzufügen und mischen. Für die Sahne: Die gut gekühlten eineinhalb Liter Sahne, zu der nach Packungsanleitung Sahnesteif hinzugefügt wird, mit etwas Vanillezucker sowie einem Achtel Liter Kirschwasser zusammen gleichzeitig steif schlagen.
Der Tortenaufbau: Zuerst den Spritzbeutel mit Sahne füllen und beiseite legen. Die erste Schicht ist ein dunkler Boden. Als zweite Schicht werden die eingedickten Kirschen und etwas von der Kirschwassersahne gleichmäßig verteilt. Als dritte Schicht wird ein dunkler Boden darauf gelegt. Dieser Boden wird mit Kirschwasser beträufelt und danach mit einer Schicht Kirschwassersahne eben bestrichen. Jetzt wird als fünfte Schicht erneut ein dunkler Boden darauf gelegt, mit Kirschwasser beträufelt, um eine Schicht Kirschwassersahne zu verteilen. Zum Schluss wird die Torte mit der restlichen Sahne verkleidet und dekoriert. Mit dunkler Raspelschokolade bestreuen und mit der Spritzbeutelsahne und Kirschen fertigdekorieren. Daniela Nikolovski, Gasthof Zuwälder Stüble, Oberharmersbach