Lachszucht im „Tal der Tiere“
Neue Anlage der Öffentlichkeit vorgestellt

Stellten das Besucherzentrum in Oberwolfach der Öffentlichkeit vor: Planer Bernd Schmid, Einrichtungsleiter Stephan Stäbler und Bürgermeister Matthias Bauernfeind
  • Stellten das Besucherzentrum in Oberwolfach der Öffentlichkeit vor: Planer Bernd Schmid, Einrichtungsleiter Stephan Stäbler und Bürgermeister Matthias Bauernfeind
  • Foto: hgh
  • hochgeladen von Daniela Santo

Oberwolfach (hgh). Nach der offiziellen Eröffnung der erweiterten Lachsstation mit einem Besucherzentrum in Oberwolfach im vorderen Gelbach unter Anwesenheit von Minister Hauk Anfang Juli folgte nun die Einladung an alle Interessierten: Am Freitag stellte Bürgermeister Matthias Bauernfeind zusammen mit dem Leiter der Einrichtung, Stephan Stäbler, und Planer Bernd Schmid die Besuchsmöglichkeiten der Lachszuchtanlage für die breite Öffentlichkeit vor.

Führungen

Demnach wird man sich künftig von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr ausführlich kundig machen können. Führungen für alle Altersstufen und den jeweiligen Sonderinteressen angepasst können per Telefon gebucht werden. Sehr ausführlich kann man sich auch im Internet via Gemeinde Oberwolfach und den Landesfischereiverband kundig machen. Leicht erreichbar ist die Anlage für Wanderer per Abstecher etwa fünf Minuten nach der Getränke-Station der Serregeister am „Guck a' mol Wegle“ Vor Gelbach oder auch direkt über den ausgeschilderten Wanderweg des Schwarzwaldvereins durch den Gelbach mit Verbindung zum Frohnbach und zum Rankach sowie in Richtung Kreuzsattel. Auch Radwanderer oder Mountainbiker sind in Minutenschnelle vom Wolftal-Radweg bei der Gelbachsäge westlich taleinwärts bei den Fischteichen.

Mit der umfangreichen Aufbereitung des spannenden Wissens rund um den Lachs und die Fischzucht insgesamt hat die weitläufige Gemeinde nach dem Mineralien- und Mathematikmuseum und der Grube Wenzel ein weiteres touristisches Highlight, nun unter dem Leitmotiv „Tal der Tiere“, zu bieten. Bei den Besuchen wird man die jeweils aktuellen Corona-Sicherheitsvorgaben verantwortungsbewusst umsetzen. Bezüglich der Hygieneregeln ist man sowieso schon von Anfang an auch durch die sensiblen Vorschriften bei Fischzucht bestens geschult.

Stephan Stäbler kann von etlichen Besuchen durch Interessensgruppen und Schulklassen berichten. Er freut sich immer wieder über die interessierten Fragen, ob von fachkundigen Spezialisten oder auch ganz besonders, wenn sie spontan aus Kindermund kommen.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen