Besucherzentrum

Beiträge zum Thema Besucherzentrum

Lokales
Stellten das Besucherzentrum in Oberwolfach der Öffentlichkeit vor: Planer Bernd Schmid, Einrichtungsleiter Stephan Stäbler und Bürgermeister Matthias Bauernfeind

Lachszucht im „Tal der Tiere“
Neue Anlage der Öffentlichkeit vorgestellt

Oberwolfach (hgh). Nach der offiziellen Eröffnung der erweiterten Lachsstation mit einem Besucherzentrum in Oberwolfach im vorderen Gelbach unter Anwesenheit von Minister Hauk Anfang Juli folgte nun die Einladung an alle Interessierten: Am Freitag stellte Bürgermeister Matthias Bauernfeind zusammen mit dem Leiter der Einrichtung, Stephan Stäbler, und Planer Bernd Schmid die Besuchsmöglichkeiten der Lachszuchtanlage für die breite Öffentlichkeit vor. Führungen Demnach wird man sich künftig...

  • Oberwolfach
  • 01.08.20
Lokales

Keine Veranstaltungen mehr genehmigt
Nationalpark schließt Besucherzentrum

Seebach (st). Auf Grund der aktuellen Entwicklungen hat sich die Nationalparkverwaltung entschlossen, bis auf Weiteres das Besucherzentrum des Nationalparks am Ruhestein zu schließen sowie keine weiteren, von Dritten organisierten Veranstaltungen (wie beispielsweise geführte Wanderungen) zu genehmigen. Mit dieser Maßnahme möchte der Nationalpark der Empfehlung der Landesregierung Baden-Württemberg entsprechen, Sozialkontakte auf das notwendige Minimum zu reduzieren und einen Beitrag leisten,...

  • Seebach
  • 17.03.20
Lokales
Mit wissenschaftlichen Methoden wurden die Besucher des Nationalparks erfasst. Die meisten sind zu Fuß unterwegs.

Ergebnisse einer Zählung stehen fest
Nationalpark lockt über 770.000 Besucher an

Seebach (st). Auf die Frage nach der Gästezahl konnte Dominik Rüede, Experte fürs Besuchermonitoring im Nationalpark Schwarzwald, bisher immer nur vorsichtige und grobe Schätzungen abgeben. „Wir hatten einfach noch nicht genug Daten und keine passende Methodik, um eine konkretere Zahl festzumachen“, erklärt der Leiter des Sachbereichs Regionale Entwicklung. Das ist jetzt anders. Gemeinsam mit der Uni Heidelberg hat Dominik Rüede im Rahmen eines zweijährigen Projekts viele Daten gesammelt,...

  • Seebach
  • 18.02.20
Marktplatz
Partnerschaftstreffen im Nationalpark Schwarzwald, von links:  Markus Dauber (Vorstandsvorsitzender Volksbank in der Ortenau), Dr. Wolfgang Schlund (Leiter des Nationalpark Schwarzwald)

Engagement für Dauerausstellung
Volksbank neuer Partner des Nationalparks

Ortenau (st). Die Volksbank in der Ortenau ist offizieller Partner des Nationalparks Schwarzwald: Nach der Vertragsunterzeichnung, die bereits Ende 2019 vonstattenging, wurde beim ersten Partnerschaftsbesuch am Nationalparkzentrum Ruhestein die generelle Vereinbarung jetzt bekräftigt und im Detail besprochen. „Wir freuen uns über diese neue Partnerschaft. Es ist schön, dass Einrichtungen und Unternehmen aus der Region, wie die Volksbank in der Ortenau, so großes Interesse am Nationalpark haben....

  • Seebach
  • 28.01.20
Lokales

Bund der Steuerzahler kritisiert Kostensteigerungen
Besucherzentrum im Schwarzbuch gerügt

Ortenau (st/gro). Der Bund der Steuerzahler gibt jährlich sein "Schwarzbuch" heraus, in dem er Projekte der öffentlichen Hand, bei denen es sich nach seiner Meinung um Steuerverschwendung handelt, anprangert. In der aktuellen Ausgabe 2019/20 wird die Verteuerung beim Bau des Besucherzentrums am Ruhestein im Nationalpark Schwarzwald gerügt. In dem Eintrag heißt es: "Der Bau des neuen Besucherzentrums im Nationalpark Schwarzwald wird immer teurer. Im Jahr 2014 wurde mit Gesamtbaukosten von...

  • Ortenau
  • 29.10.19
Extra
Für Kinder wird die Welt Unterwasser erlebbar. Foto: G. Weiss/Passage309
2 Bilder

Innovatives Berührungsbecken an der Wasserkraftanlage
Bei dem Rheinaufstieg die Karpfen streicheln

Rheinau-Freistett (pp). Der Bau der Wasserkraftanlage zwischen Gambsheim und Freistett im Jahre 1974 ist der deutsch-französischen Zusammenarbeit zu verdanken. Bis heute wird die Wasserkraft genutzt und Strom produziert. Lange Zeit galt das Wasser des Rheins als nicht mehr sauber, der Fischbestand ging zurück und mit ihm der heimische Lachs. Die Internationale Kommission zum Schutze des Rheins (IKSR) hatte Vorschläge formuliert, wie das Ökosystem des Rheins verbessert werden kann, damit die...

  • Rheinau
  • 24.10.18
Lokales
Auch während der Bauarbeiten am gesperrten Grenzübergang Rheinau-Gambsheim hat das Besucherzentrum an der Fischtreppe geöffnet.

Fischtreppe ist weiter erreichbar
Besucherzentrum geöffnet trotz Brückenbauarbeiten

Rheinau/Gambsheim (gro). Seit 2007 gibt es das Besucherzentrum an der Fischtreppe am Rheinübergang Rheinau und Gambsheim. Träger ist der Verein Passage 309, der von den beiden Kommunen ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, das Rheinareal touristisch zu erschließen. Mit der Fischtreppe ist dies gelungen: Gab es zu Beginn für die Besucher nur den Blick durch die Glasscheibe auf den Wanderweg für Fische, so wurde Jahr für Jahr ein ansprechendes Rahmenprogramm entwickelt. Stand 2018 gehören...

  • Rheinau
  • 10.07.18
Lokales
Die Natur wird sich im Nationalpark weitestgehend selber überlassen, wie hier am Lotharpfad.

Nationalpark-Zentrum bis 2019 fertiggestellt
Maßnahmen für Flaggschiff liegen im Zeitplan

Ortenau (jtk). „Die Entwicklung der Natur ist auf einem guten Weg“, sagt Franziska Schick vom Leitungsbüro des Nationalparks Schwarzwald. „Gerade nach dem schneereichen Winter kann man das 'wilder Werden' des Walds sehen. Dank des ehemaligem Bannwaldgebiets rund um den Wilden See, dank Orkan Lothar, nach dem einige Flächen nicht wieder aufgeforstet wurden und dank der frischen Freiflächen, die jetzt nach der Schneeschmelze entstehen und so belassen werden, kann man verschiedene Stadien der...

  • Seelbach
  • 30.04.18
Lokales
Auch am heutigen Sonntag ist das Besucherzentrum der Fischtreppe am Rheinübergang Rheinau/Gambsheim von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
2 Bilder

Fischtreppe in Rheinau/Gambsheim
Lachs und Brachse auf Wanderschaft

Rheinau (ds). In der Fischtreppe Rheinau/Gambsheim ist derzeit mächtig was los. Und das nicht nur, weil das Besucherzentrum gestern zum weltweiten "Fish Migration Day" eingeladen und Führungen angeboten hat. Vielmehr ist gerade Hauptwanderzeit und immer wieder huscht ein Fisch durch den großen Beobachtungsbereich und sorgt für freudiges Aufsehen unter den Besuchern. Meist sind es Brachse und Nasen, die den 290 Meter langen Fischpass rheinaufwärts nutzen. 1.547 Fische wurden in diesem Jahr bis...

  • Rheinau
  • 21.04.18
Lokales
In aller Würde legte Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Plombe in den Grundstein hinein.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann legt Grundstein für Nationalparkzentrum
"Wollen Köpfe und Herzen der Besucher gewinnen"

Seebach (gat). Eine große Baugrube – das Fundament für den Riegel E des zukünftigen Nationalparkzentrums – lässt auf der Fläche gegenüber des Ruhesteilhangs deutlich erkennen, dass die Arbeiten für das Zentrum begonnen haben. Am Samstagnachmittag war nun die Grundsteinlegung, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Umweltminister Franz Untersteller und Finanzstaatssekretärin Gisela Splett nahmen sie vor und gingen in Ansprachen auf die Bedeutung und die Wirkung des Nationalparks und des...

  • Seebach
  • 17.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.