Mitfahrbänke machen in Oberwolfach mobil
Bürgermeister Matthias Bauernfeind spricht im Interview über das neue Konzept

Bürgermeister Matthias Bauernfeind (links) und Gemeinderatsmitglied Holger Mai auf einer der neuen Mitfahrbänke.
  • Bürgermeister Matthias Bauernfeind (links) und Gemeinderatsmitglied Holger Mai auf einer der neuen Mitfahrbänke.
  • Foto: Gemeinde Oberwolfach
  • hochgeladen von Laura Bosselmann

Oberwolfach (bos). Wer im ländlichen Raum wohnt und über kein Auto verfügt, für den ist es oft schwer, von A nach B zu gelangen. In Oberwolfach wurde nun Abhilfe geschaffen. Hier können sich die Menschen neuerdings über Mitfahrbänke freuen. Was es damit genau auf sich hat, wo sie zu finden sind und wie es zu der Idee kann, das verrät Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind im Interview mit Stadtanzeiger-Redakteurin Laura Bosselmann.

Herr Bauernfeind, wie kann man sich das Prinzip der Mitfahrbänke vorstellen?
Wenn jemand beispielsweise vom Oberwolfacher Ortsteil Kirche in Richtung Walke oder Schapbach kommen möchte und der Bus erst wieder in einer Stunde fährt, dann kann man sich auf das Bänkle setzen. Jemand, der mit dem Auto in die Richtung fährt, kann dann anhalten und den Wartenden mitnehmen.

In Sasbachwalden gibt es diese Art von Bänken bereits seit dem Sommer. Wie kam es zu der Idee, solche Bänke nun auch in Oberwolfach aufzustellen?
Das Thema wurde von dem Gemeinderat Holger Mai vor der Sommerpause vorgeschlagen. Wir fanden die Idee gut und sind dann drangegangen, sie zu verwirklichen.

Wie viele Mitfahrbänke gibt es, Herr Bauernfeind?
Es gibt aktuell zwei Bänkle bei uns in Oberwolfach. Eines steht im Ortsteil Kirche. Das andere befindet sich im Ortsteil Walke.

Wo befinden sich die Mitfahrbänke genau?
Im Ortseil Kirche steht es beim Holzlädele in Richtung Walke. Das andere in Walke steht gegenüber vom Landgasthof Walkenstein in Richtung Kirche.

Woran erkennt man sie?
Die Bänkle wurden von unserem Bauhof rot lackiert und fallen dadurch auf. Demnächst folgen auch noch entsprechende Hinweistafeln, die das Ganze dann noch sichtbarer machen werden.

Können die Mitfahrbänke von jedem genutzt werden, der mitgenommen werden möchte?
Ja, jeder kann sie nutzen.

Und wie sieht es mit denjenigen aus, die mit dem Auto an den Bänken vorbeifahren?
Ich bitte jeden, der dort jemanden sitzen sieht, anzuhalten und die wartende Person, wenn möglich, dann auch mitzunehmen.

Wenn ich von einer der Bänke aus mitgenommen wurde, wie komme ich wieder zurück zur Bank?
Hier gehört an der Bank im anderen Ortsteil wieder etwas Glück dazu.

Wie sieht das Netz der Bänke aus?
Wir haben nun mit den beiden gestartet und schauen, wie sich das Ganze entwickeln wird. Matthias Bauernfeind Matthias Bauernfeind

Autor:

Laura Bosselmann aus Ausgabe Schwarzwald

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen