Kostenlose Beratung
Stromspar-Check online, am Telefon und als Sprechstunde

Ortenau (st). Im Ortenaukreis sind die Stromspar-Teams auch weiterhin für Haushalte mit geringem Einkommen da – mit zusätzlichen Beratungsangeboten. Corona beschränkt Kontakte weiterhin, dennoch brauchen viele Hilfe beim Energiesparen – vor allem Haushalte mit geringen Einkommen, deren Stromkosten einen überdurchschnittlichen Anteil ihrer knappen Budgets einnehmen. „Deshalb haben wir unsere Beratungsformate ergänzt“, erläutert Projektleiterin Alexandra Bauernschmid.

Der kostenlose Stromspar-Check zeichnet sich durch eine individuelle Beratung auf Augenhöhe aus, dafür besuchen die Stromspar-Teams den Haushalt. Zusätzlich bietet die PVD Offenburg nun auch virtuelle und telefonische Beratungen an, und richtet sich dabei nach den Wünschen der Kunden. Doch egal, ob vor Ort, online oder am Telefon – die umfassend geschulten Stromspar-Teams spüren Einsparpotenziale auf. Sie geben praktische Tipps zum energieeffizienteren Nutzungsverhalten und helfen beispielsweise mit LED, schaltbaren Steckerleisten und wassersparenden Duschköpfen dem Haushalt, den Energieverbrauch und die Kosten sofort zu reduzieren.

Außerdem bieten die PVD Offenburg nun auch regelmäßige Sprechstunden an. „Täglich von Montag bis Donnerstag sind wir von 10 bis 14 Uhr mit unserem Stromspar-Team in den Räumlichkeiten der PVD Offenburg, Haselwanderstraße 22“, sagt Lilia Wetsch-Elnikov (Stromsparhelferin), „und freuen uns auf Kunden, die einen Beratungstermin mit uns vereinbaren und vorbeikommen.“

Die persönliche Beratung – sei es im Haushalt oder in der Sprechstunde – findet unter strengen Hygieneauflagen statt, um alle Beteiligten gleichermaßen zu schützen. Der Hygieneplan umfasst unter anderem Abstandsregelungen, Desinfektion, die Nutzung von Mund-Nasen-Schutz, Lüftungshinweise sowie die umfassende Vorbereitung der Vor-Ort-Termine.

Den Stromspar-Check können alle Haushalte kostenlos nutzen, die Sozialleistungen beziehen oder deren Einkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze liegt. Interessierte Haushalte melden sich unter Telefon 0781/917911 oder 0781/91790 oder per Mail an stromspar-check@pvd-agj.de an. Informationen zum Stromspar-Check-Standort gibt es online unter www.stromspar-check.de/standorte/standorte-karte.html.

Seit 2008 gibt es diese bundesweite Initiative, in der der Deutsche Caritasverband und der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD), die Bekämpfung von Energiearmut und die Erreichung von Klimaschutzzielen verknüpfen. Gefördert wird das erfolgreiche Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Kommunal wird das Projekt von der Kommunalen Arbeitsförderung, Jobcenter Offenburg und Kehl unterstützt.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen