Ortenau - Extra

Beiträge zur Rubrik Extra

"SkillsHUB" – das ist geballte Wirtschaftskraft für zukunftsfähige Ortenauer Unternehmen (von links): Viktor Roller, Agentur für Arbeit Offenburg, Thomas J. Weber, Gewerbe Akademie, Dirk Schäfer, Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft, Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer, Hochschule Offenburg, Dr. Steffen Auer, IHK Südlicher Oberrhein, Horst Sahrbacher, Agentur für Arbeit Offenburg, Dominik Fehringer, WRO, Roswitha Mühl, IHK-Bildungs-Zentrum Südlicher Oberrhein, Stephan Wilcken, Südwestmetall.

Kooperation "SkillsHUB"
Bildungsangebote zu digitalen Kompetenzen

Ortenau (st). Bildungsangebote zu digitalen Kompetenzen gibt es viele. Hier den Überblick zu bewahren, ist nicht ganz leicht, geschweige denn ein passendes Angebot zu finden. In der Ortenau haben sich deshalb im Sommer acht Wirtschaftsinstitutionen und Bildungsträger zusammengeschlossen, um ihre Angebote zu bündeln und noch besser dem Bedarf der Unternehmen in unserer Region anzupassen. Netzwerk„Das ist eine einmalige Kooperation, das hat es in der Ortenau noch nie gegeben“, sagte...

  • Ortenau
  • 24.10.20
Matthias Kirch, Europa-Park, (v. l.), Simon Kaiser, IHK, Pascale Mollet-Piffert, IHK, Andreas Truttenbach, RMA, Rolf Kaufmann, Zehnder, und Norbert Uphues, IHK, zeigen auf, welche Rolle französische Fachkräfte in der Ortenau spielen.

IHK-Studie
Rolle der Grenzgänger für die Ortenauer Unternehmen

Offenburg (gro). In Deutschland arbeiten, in Frankreich wohnen: Das gab und gibt es schon immer am Oberrhein. Doch die Rolle der französischen Arbeitnehmer hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Waren es im ausklingenden 20. Jahrhundert viele Ungelernte, die in deutschen Unternehmen beschäftgt waren, so suchen diese heute qualifizierte Fachkräfte beim französischen Nachbarn. Arbeitskräfte aus dem ElsassIn einer Studie zeigt die IHK Südlicher Oberrhein (IHK) auf, wie wichtig die...

  • Ortenau
  • 24.10.20
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung, begrüßt, dass die duale Ausbildung digitaler wird.

Arbeitswelt im Wandel
Elf modernisierte duale Ausbildungsberufe

Ortenau (st). Elf modernisierte duale Ausbildungsberufe für die Wissenswirtschaft und -gesellschaft gingen mit dem offiziellen Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August an den Start. Dazu erklärt der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser: „Die Art, wie wir lehren, lernen und arbeiten, hat sich in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt, und die Digitalisierung unserer gesamten Lebens- und Arbeitswelt bekommt durch die Corona-Pandemie einen...

  • Ortenau
  • 24.10.20
Dominik Fehringer, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau

Dominik Fehringer
Der Facharbeiterbedarf hat deutlich zugenommen

Wichtiges Kapital für jedes Unternehmen sind Fachkräfte. Dominik Fehringer, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), geht im Interview mit Anne-Marie Glaser auf die aktuelle Situation in der Ortenau ein. Welche Bedeutung hat das Thema Fachkräftemangel derzeit für die Ortenauer Unternehmen? Die derzeitige Nachfrage nach Fachkräften ist branchenabhängig. Während des Lockdowns Anfang Mai waren bei den WRO-Unternehmen über 900 Stellen ausgeschrieben. Manche Unternehmen müssen...

  • Ortenau
  • 24.10.20

IHK-Berufsprofiling
Kompetenz-Test informiert über eigene Stärken

Wo liegen meine Stärken? Was interessiert mich am meisten? Soll ich eine Ausbildung machen oder studieren? Das IHK-Berufsprofiling gibt jungen Menschen Antworten auf diese Fragen. In einem dreistündigen Kompetenz-Test werden verschiedene Testverfahren durchlaufen. Dabei werden die Teilnehmenden Leistungs- und Wissenstests bearbeiten sowie Fragen zur persönlichen Einstellung, dem Verhalten und ihren Interessen beantworten. Die Ergebnisse werden in einer umfassenden Auswertung ausführlich...

  • Ortenau
  • 24.10.20
Simon Kaiser, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung bei der IHK Südlicher Oberrhein

Interview mit Simon Kaiser
Vielfältige Berufe mit hohem Praxisbezug

Simon Kaiser, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung bei der IHK Südlicher Oberrhein, spricht im Interview mit Anne-Marie Glaser über die Zukunftsperspektiven der Auszubildenden in Industrie und Handel. Vor einem Jahr sprachen wir im Ortenaukreis noch vom Fachkräftemangel. Wie hat Corona das Thema beeinflusst? Der Fachkräftemangel bleibt für die Unternehmen in der Ortenau auch in den kommenden Jahren ein zentrales Thema. Grundsätzlich gibt es in diesem Zusammenhang immer zwei...

  • Ortenau
  • 24.10.20
Anzeige
Dank der PV-Anlage kann Lesertesterin Irina Obert auch bequem zu Hause laden.
4 Bilder

E-Mobilität erleben
Die eigene Garage kann einen „Tankstopp“ ersetzen

Wenn Reichweite und Ladegeschwindigkeit stimmen, dann ist auch der Fahrspaß garantiert. Ein großes Thema bei der E-Mobilität ist beim reinen Elektroauto die Sorge, mit leerer Batterie stehen zu bleiben. Diese ist beim Plug-in-Hybrid unbegründet. Sollte die Batterie einmal leer sein, fährt man einfach mit dem Verbrennungsmotor weiter. Und da bietet der Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid in Sachen Reichweite einiges: Der Akku verfügt über eine Reichweite von etwa 45 Kilometer. In Kombination mit...

  • Ortenau
  • 24.10.20

Correctiv-Faktencheck
Anwesenheit in der Schule gilt nicht als Impf-Einwilligung

Ohne Einverständnis der Eltern darf ein Kind in der Schule nicht geimpft werden. Das gilt in Deutschland. Auf einigen Internetseiten wird allerdings suggeriert, dass dem nicht so sei. Dafür wurde ein Zitat der Weltgesundheitsorganisation aus dem Kontext gerissen. „Die Anwesenheit des Kindes in der Schule, reicht als Einwilligung zur Impfung [sic]“: Unter dieser Überschrift wurde am 21. September ein Text auf dem Blog Das ist Rostock veröffentlicht. Darin wird behauptet, dass die...

  • Ortenau
  • 21.10.20
Anzeige
Anlage auf der Prechtaler Schanze: Windenergie ist das jüngste Geschäftsfeld des E-Werk Mittelbaden.
4 Bilder

E-Mobilität erleben
Energiegewinnung aus nachhaltigen Quellen

Wer sich mit der E-Mobilität auseindandersetzt, für den ist auch erneuerbare Energie, Energie aus nachhaltigen Quellen, ein Thema. Wasserkraft, Windenergie, Sonnenenergie, Biomasse und Erdwärme sind Energieträger, die sich im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern Erdöl, Erdgas, Stein- und Braunkohle sowie dem Uranerz, nicht verbrauchen. In Sachen erneuerbarer Energie setzt auch der regionale Energieanbieter, das E-Werk Mittelbaden, Zeichen. Blockheizkraftwerke (BHKW), Wasserkraft-,...

  • Ortenau
  • 16.10.20
Kneippen zur Stärkung des Immunsystems
2 Bilder

Alternative Heilmethoden
Ganzheitlicher Ansatz Basis von Behandlungen

Ortenau (gro). "Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt", lässt William Shakespeare Hamlet im gleichnamigen Drama sagen. Ein wenig mag das auch für den Bereich der Gesundheit gelten. Natürlich gibt es die Schulmedizin, auf die viele Menschen vertrauen. Doch es gibt zudem alternative Heilmethoden, die erstaunliche Effekte aufzeigen und mittlerweile auch von Schulmedizinern und Krankenkassen durchaus anerkannt werden. Es gibt mittlerweile Ärzte, die sich...

  • Ortenau
  • 09.10.20
Vorsorge ist besser als Heilen.
2 Bilder

Vorsorgeuntersuchungen
Von den Kassen empfohlen und auch bezahlt

Ortenau (ag). "Vorsorge ist besser als Heilen", ist eine alte Weisheit. Aus diesem Grund werden eine ganze Reihe von Gesundheits-Checks und Vorsorgeuntersuchungen nicht nur empfohlen, sondern auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Manche Kassen belohnen die Inanspruchnahme sogar mit Bonuspunkten. Es lohnt sich also, hier individuell nachzufragen. Das steht Kassenpatienten zuFolgende Untersuchungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen laut der Verbraucherzentrale...

  • Ortenau
  • 09.10.20
Anzeige
Auf dem Gelände des E-Werk Mittelbaden in Offenburg steht ganz neu eine Schnell-Ladestation.
5 Bilder

E-Mobilität erleben
Das Netz der Ladesäulen wird ständig ausgebaut

Die E-Mobilität wird deutschlandweit vorangetrieben. Gute Nachricht für alle die auf E-Mobilität setzen: Das Ladenetz, auch in der Region, wird immer engmaschiger. Sehr gute Abdeckung Die Ortenau gehört bei der Zahl der Schnell-Ladesäulen, gemessen an der Bevölkerungsdichte, zu den Vorzeigeregionen. Als regionales Elektrizitäts-Versorgungsunternehmen treibt das E-Werk Mittelbaden den Ausbau seiner Ladesäulen voran. E-Mobilisten können im Ortenaukreis inzwischen an insgesamt 44 Ladesäulen...

  • Ortenau
  • 09.10.20
Lecker und gesund
2 Bilder

Die Lebensmittelpyramide
Bewusste Ernährung ist einfacher als man denkt

Ortenau (gro). Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, denn die Lebensmittel, die wir essen, versorgen unseren Körper mit allem Notwendigen. Ein Zuviel von dem ein oder anderen kann sich durchaus negativ auswirken. Deshalb ist eine bewusste, vollwertige oder bedarfsgerechte Ernährung zu empfehlen. Einen Anhaltspunkt dafür, wie man sich richtig ernährt, liefert die Lebensmittelpyramide des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE). "Sie ist ein einfaches und alltagstaugliches...

  • Ortenau
  • 06.10.20
Sport tut dem Körper und der Seele gut.

Bewegung
Körperliche, psychische und soziale Gesundheit stärken

Ortenau (gro). "Körperliche Bewegung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Wer regelmäßig körperlich aktiv ist, kann damit das allgemeine Wohlbefinden und die körperliche, psychische und soziale Gesundheit stärken sowie das Herz-Kreislaufsystem und die Entwicklung des Muskel-Skelett-System steigern. Gleichzeitig kann regelmäßige körperliche Aktivität zur Prävention von Übergewicht, Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf- oder Krebserkrankungen vorbeugen", stellt das Robert-Koch-Institut im Rahmen...

  • Ortenau
  • 06.10.20
Anzeige
Beim Kauf eines Plug-in-Hybrids kann durch Fördergelder und Prämien kräftig gespart werden.
4 Bilder

E-Mobilität erleben
Fördermittel machen die Entscheidung einfacher

Er ist der meistverkaufte Plug-in-Hybrid in Europa und der erste Plug-in-Hybrid SUV der Welt. Im Mitsubishi Outlander fährt man „vollgetankt“ bis zu 54 Kilometer rein elektrisch und bis zu 800 Kilometer insgesamt. Und nicht nur für Fahrspaß sorgt der SUV, die neue staatliche Innovationsprämie und den Mitsubishi-Elektromobilitätsbonus gibt es oben drauf. So wird E-Mobilität noch günstiger. Prämien sichern Beim Kauf Ihres neuen Outlander Plug-in-Hybrid können Sie von umfangreichen...

  • Ortenau
  • 02.10.20
Anzeige
Drei Wochen lang werden die Guller Leser-Tester mit dem Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid die E-Mobilität testen.
4 Bilder

E-Mobilität erleben
Fahr- und Sparspaß: Zapfsäule trifft auf Steckdose

E-Mobilität erleben können seit Donnerstag die Guller Leser-Tester Irina Obert und Sven Sailer beim eDrive-Check, einer Gemeinschaftsaktion des Autohauses Frascoia und dem E-Werk Mittelbaden. Drei Wochen lang testen sie den Mitsubishi Oulander Plug-in-Hybrid auf seine Alltagstauglichkeit und die Chancen der E-Mobilität in der Ortenau. Die Tester Eine Entscheidung über ein neues Leasing-Fahrzeug steht für Irina Obert (52) an und natürlich überlegt sie, welche Technik in den nächsten Jahren...

  • Ortenau
  • 02.10.20

Correctiv Faktencheck der Woche
Video einer Corona-Übung wird fälschlich als „Inszenierung“ für TV-Sender interpretiert

Eine junge Frau ist Teil einer Übung in einem Corona-Behandlungszentrum in Berlin. Sie filmt alles und postet es auf Instagram – und ahnt nicht, dass es von Corona-Gegnern mit falschen Behauptungen verbreitet werden wird. „Hollywood“, „Schauspielerei und Show“, eine Inszenierung „für ARD, ZDF und RTL!“ – Ein Instagram-Video einer jungen Frau verbreitet sich Mitte September mit der Behauptung, in einem Corona-Behandlungszentrum würden Szenen gedreht, um sie in den Medien zu zeigen und damit...

  • Ortenau
  • 01.10.20

Correctiv Faktencheck
Nein, Jens Spahn hat nicht gesagt, Rente mit 70 Jahren sei „doch genug“

Eine angebliche Aussage von Jens Spahn verbreitet sich auf Facebook. Demnach habe er sinngemäß gesagt, ein Renteneintritt im Alter von 70 Jahren sei völlig ausreichend. Doch das Zitat ist erfunden. Ein bearbeitetes Bild von Gesundheitsminister Jens Spahn verbreitet sich tausendfach auf Facebook. Darauf ist der Satz zu lesen: „Mit 70 Jahren haben die Leute noch gute Chancen, 10 Jahre Rente zu erhalten, das ist doch genug“. Das habe der Minister gesagt, wird behauptet. Doch das stimmt nach...

  • Ortenau
  • 16.09.20

Beiträge zu Extra aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.