Ortenau - Extra

Beiträge zur Rubrik Extra

Energiesparen in der Adventszeit?
Ansichtssache

Stichwort elektrische Weihnachtsbeleuchtungt: Für die einen gehört sie einfach zum Advent, für die anderen ist sie in Bezug auf den Klimawandel überflüssige Energievergeudung. Wie sehen das unsere Leser? Es kann abgestimmt, aber auch kommentiert werden. 

  • Ortenau
  • 26.11.19
  •  1
Wenn Pflege beantragt wird, muss man sich an die Fristen halten.

Organisatorische und finanzielle Hilfe
Welche Fristen sind bei der Beantragung von Pflegeleistungen zu beachten?

Alter, Krankheit, Unfall: Es gibt viele Situationen, aufgrund derer Menschen pflegebedürftig werden und auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Häufig übernehmen Angehörige die Pflege, doch nicht immer ist das möglich. Eine andere Option ist, einen Pflegedienst zu beauftragen oder in ein Pflegeheim zu ziehen. Egal für welche Variante man sich entscheidet – bei der Pflegekasse können Betroffene organisatorische und finanzielle Hilfe beantragen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg...

  • Ortenau
  • 13.11.19
Dominik Fehringer

WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer
"Ortenau ist industrielles Kraftzentrum"

In der Ortenau lässt es sich nicht nur gut leben, sondern auch arbeiten. "Sie ist der industriestärkste Landkreis am Oberrhein und die Heimat zahlreicher weltmarktführender Industriebetriebe", so die Wirtschaftsregion Ortenau, kurz WRO genannt. Die WRO ist ein Netzwerk aus 53 Städten und Gemeinden, dem Landkreis, den Sparkassen und Volksbanken, den Kammern und 170 der größten und innovativsten Unternehmen. Geschäftsführer Dominik Fehringer erklärt im Gespräch mit Anne-Marie Glaser, was die...

  • Ortenau
  • 12.11.19
Horst Sahrbacher

Interview mit Horst Sahrbacher
Stabile Arbeitsmarktsituation in der Ortenau

Der Wohlstand einer Region hängt natürlich vor allem auch von der Arbeitskraft ihrer Bewohner ab. Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg, erklärt im Interview mit Anne-Marie Glaser die Situation in der Ortenau. Wo steht der Ortenaukreis im bundesweiten Vergleich in Sachen Beschäftigung? Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat sich in den vergangenen zehn Jahren im Ortenaukreis sehr positiv entwickelt. Zum Stichtag 30. Juni...

  • Ortenau
  • 12.11.19
Landrat Frank Scherer

Landrat Frank Scherer
"Made in Ortenau" ist ein echtes Gütesiegel

Wenn eine Region gleichzeitig mit einer vielseitigen Natur- und Kulturlandschaft, einer Spitzengastronomie und zahlreichen Weltmarktführern aufwartet, dann dürfen ihre Bewohner durchaus auch stolz darauf sein. 3,8 Millionen Übernachtungsgäste und 17 Millionen Tagestouristen besuchen jedes Jahr den Ortenaukreis. Darunter sind viele, die es immer wieder in die Ortenau zieht. Manche bleiben auch ganz hier oder kommen nach einer Zeit „im Ausland“ gerne wieder zurück. Bewegte GeschichteUnsere...

  • Ortenau
  • 12.11.19
Längst kein Fall für das Museum: Fachwerk wird, wenn möglich, erhalten und auch bei Neubauten eingesetzt.

Historischer Baustil erfährt in Neuzeit Renaissance
Typisch ist die große Dichte an Fachwerk

Ortenau (rek). "Ein Higlight zu nennen, fällt schwer", erklärt Hendrik Leonhardt vom Landesamt für Denkmalpflege, wenn es um besonders gelungene Exemplare des in der Ortenau weit verbreiteten Fachwerkbaus geht. Mit Gengenbach, Sasbachwalden und vielen weiteren Orten wie Altenheim gebe es in der Ortenau eine große Dichte dieser historischen Bauweise, so der Denkmalpfleger. Fachwerk, so Leonhardt, zeichne sich durch einen vollständig aus Holz erstellten Skelettbau aus, der mit Verstrebungen zu...

  • Ortenau
  • 12.11.19
Generalsekretärin Anika Klaffke
2 Bilder

Interview mit Anika Klaffke, Generalsekretärin Eurodistrikt
Europa wird für die Menschen durch konkrete Projekte greifbar

2003 haben der französische Präsident Jacques Chirac und der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder zum 40. Jahrestag des Élysée-Vertrags die Grundlagen für den Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau geschaffen. Zwei Jahre später wurden er gegründet. Rembert Graf Kerssenbrock sprach mit Anika Klaffke, seit 2015 Generalsekretärin des Eurodistrikts. Was würde der Ortenau und dem Elsass heute fehlen? Sicherlich der grenzüberschreitende Blick auf das große Ganze. Der Eurodistrikt öffnet und...

  • Ortenau
  • 12.11.19
Das Taubergießen hat viele idyllische Plätze zu bieten.
3 Bilder

Taubergießen gehört zu größten Naturschutzgebieten im Land
Zuhause für seltene Tiere und Pflanzen

Kappel-Grafenhausen/Rust (krö). Es gibt sie noch, Wildkatze, Eisvogel, Pirol, Graureiher und Kormoran, Grasfrosch und Gelbbauchunke, Ringelnatter und Prachtlibelle; Altrheinarme mit kristallklaren, von Quellen gespeisten Gießen; mächtige Bäume mit Lianengirlanden, alte, hölzerne Fischerkähne, unter Weidengalerien; wunderschöne Auewälder mit großen Orchideenwiesen. Einen richtigen Dschungel, nicht im weit entfernten Amazonas, sondern am Oberrhein, im Naturschutzgebiet Taubergießen. Dieses...

  • Ortenau
  • 12.11.19
Uwe Baumann (l.) kennt und liebt die regionalen Genüsse. Ihm ist es wichtig zu wissen, woher das Fleisch kommt, das er isst. Er weiß: "Landschaftspflege mit Messer und Gabel ist in der Ortenau bestens möglich."

Worauf die Region in Sachen Kulinarik stolz sein kann
Ortenau ist wahres Paradies

Ortenau (ds). "Es ist Teil des kulinarischen Plans Gottes, das Himmelreich in der Ortenau auf die Erde zu bringen", sagt Uwe Baumann schmunzelnd. Der Lahrer Tausendsassa, der mit seinem "Kosmos Schwarzwald" Heimat lebt, beschäftigt sich seit über 40 Jahren mit dem Thema Genuss, hat 25 Jahre lang zusammen mit Kathrin Rüegg die Kochsendung „Was die Großmutter noch wusste" gemacht, stand schon mit vielen Kochgrößen wie etwa Johann Lafer oder Nelson Müller auf der Bühne und hat bereits einige...

  • Ortenau
  • 12.11.19
2 Bilder

Zustellförderung sichert Verbreitung lokaler Informationen
„Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Berlin. Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Dr. Jörg Eggers beleuchtet die Rolle der Anzeigenblätter und Wochenzeitungen für die politische Meinungsbildung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Unter den aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Printmedienbranche gefährden vor allem steigende Kosten die flächendeckende Zustellung. Daher setzt sich der BVDA für eine staatliche Infrastrukturförderung ein, damit die Leserinnen und Leser auch in...

  • Ortenau
  • 08.11.19

Berufe mit Zukunft
Frauen im Handwerk

Frauen sind im Handwerk auf dem Vormarsch: Laut Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) erfolgt mittlerweile fast jede vierte Gründung im Handwerk durch eine Frau. Mehr als jede sechste erfolgreiche Meisterprüfung wurde 2017 von einer Frau absolviert (16,8 Prozent) und jeder fünfte Handwerksbetrieb (19,4 Prozent) wird von einer Frau geführt. Nicht zu vergessen, dass 75 Prozent der Handwerksbetriebe Familienbetriebe sind, die von einem Paar gemeinsam geleitet werden. Das heißt, Frauen...

  • Ortenau
  • 23.10.19

Berufsprofiling der IHK
Hilfe bei der Berufswahl

Die Auswahl aus der Vielzahl der Berufe kann zur Qual werden. Und selbst wenn der Traumberuf gefunden scheint, muss man sich die Frage stellen: Passt er zu mir, wie steht es eigentlich mit meinen Fähigkeiten und Talenten? Wo sind meine Stärken, meine Schächen? Antworten darauf gibt das kostenlose IHK-Berufsprofiling. „Das IHK-Berufsprofiling ist ein Kompetenz-Test für Ausbildungsberufe und Studienbereiche. Hier erfahren die jungen Leute, wo ihre Stärken liegen und was sie am meisten...

  • Ortenau
  • 23.10.19

Qualifizierung
Ausbildung gegen Job-Verlust

Nach Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit lag die Arbeitslosenquote bei Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung im vergangenen Jahr bei 3,4 Prozent, bei Personen ohne Berufsausbildung war sie mit 17,4 Prozent mehr als fünfmal so hoch. Bei Akademikern habe die Arbeitslosigkeit zwei Prozent betragen, noch niedriger die Quote bei Meistern und Technikern. Im Gesamtdurchschnitt ist die Arbeitslosenquote laut dem IAB bei 5,3 Prozent...

  • Ortenau
  • 23.10.19
Markus Groß, Fachanwalt für Arbeitsrecht
2 Bilder

Markus Groß, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Das ist beim Arbeitszeugnis zu beachten

Offenburg (gr). Ob aus beruflichen oder privaten Gründen: Manchmal ist ein Jobwechsel notwendig und damit auch ein Arbeitszeugnis. Markus Groß, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus der Kanzlei Fahr, Groß, Indetzki, erläutert, was zu beachten ist. Einfaches und qualifiziertes ZeugnisGrundsätzlich unterscheidet man zwischen einfachen und qualifizierten Zeugnissen. Im einfachen Zeugnis sind Art und Dauer des Dienstverhältnisses zu beschreiben. Zusätzlich hierzu sind im qualifizierten Zeugnis...

  • Ortenau
  • 23.10.19

Pflegeberufe
Generalistische Ausbildung ab 2020

Die demografische Entwicklung, aber auch der medizinische Fortschritt haben bereits in der Vergangenheit dazu geführt, dass der Bedarf an Pflegepersonal in der Kranken- und Altenpflege gestiegen ist. So hat sich die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Das Statistische Bundesamt weist in seiner Pflegestatistik für 2017 eine Zahl von bundesweit 3,4 Millionen pflegebedürftigen Menschen aus. Und es ist davon auszugehen, dass die Zahl der...

  • Ortenau
  • 23.10.19

Stichwort Inklusion:
Unterstützung für Menschen mit Behinderungen

Viele Menschen mit Behinderungen haben Probleme, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dabei besitzen viele eine abgeschlossene Berufsausbildung und sind damit wertvolle Fachkräfte, die dazu beitragen können, die Fachkräftelücke zu schließen. Agentur für ArbeitWie auch für alle anderen Arbeitssuchenden ist die Agentur für Arbeit der richtige Ansprechpartner. So sagt Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg: „Unser Ziel ist es, schwerbehinderte...

  • Ortenau
  • 23.10.19
Handwerkskunst vom Feinsten – auch im Bäckerei-Gewerbe mangelt es an Nachwuchs. Mit der Zukunftsinitiative „Handwerk 2025" hilft die Handwerkskammer Freiburg bei der Suche.

Handwerkskammer Freiburg
App Lehrstellen-Radar

Der Schulabschluss ist bald in der Tasche und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Im Idealfall weiß der junge Mensch schon ganz genau, welchen Beruf er erlernen will. Jetzt geht es nur noch darum, den für ihn richtigen Ausbildungsplatz zu finden. Denn um während der Ausbildungszeit optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Auszubildende und Betriebe auch optimal zusammenpassen. AusbildungsserviceDie Handwerkskammer Freiburg hat deshalb im Rahmen der Abteilung Berufsausbildungsservice ein neues...

  • Ortenau
  • 23.10.19

Französische Schüler in deutschen Betrieben
Schnupperpraktikum

Elsass/Ortenau. 13 Schüler einer französischen Schule machen ein Praktikum in einem von neun deutschen Betrieben am Oberrhein: So begann im Schuljahr 2015/2016 auf Initiative von IHK-Präsident Dr. Steffen Auer und Claude Fröhlicher, Präsident des Vereins Eltern Alsace, das Erfolgsmodell „Eurostage". Seit April 2018 wird es durch Fördermittel im Rahmen des Interreg-Programms kofinanziert. BetriebspraktikaLaut Karin Finkenzeller, zuständige IHK-Referentin für den Geschäftsbereich Aus- und...

  • Ortenau
  • 23.10.19
IHK-Präsident Dr. Steffen Auer

Interview mit IHK-Präsident Dr. Steffen Auer
Ausbildung über Grenzen hinweg

Während im Ortenaukreis Fachkräftemangel herrscht, kämpft man auf französischer Seite mit Arbeitslosigkeit. Sie betrifft vorwiegend junge Erwachsene aus Straßburgs benachteiligten Vierteln. Die zögerliche Haltung der Franzosen, sich bei deutschen Firmen zu bewerben, liegt nicht nur an sprachlichen Barrieren, sondern auch an der Unkenntnis der guten Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Das 2016 von der Europäischen Union geförderte Interreg-Projekt hat zum Ziel, dem entgegenzuwirken und...

  • Ortenau
  • 23.10.19

Beiträge zu Extra aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.