Trainer für Seniorenkurse gesucht
Für mehr Sicherheit auf E-Bikes

Das E-Bike wird immer beliebter. Jetzt sucht das Landratsamt Trainer, die geschult werden.
  • Das E-Bike wird immer beliebter. Jetzt sucht das Landratsamt Trainer, die geschult werden.
  • Foto: LRA
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Ortenau (st). Der Trend zum E-Bike ist ungebrochen – immer mehr Menschen setzen auf das elektrische Zweirad. Sicheres Fahren braucht aber auch Übung. Dafür sorgt zukünftig im Ortenaukreis das Projekt „Radspaß – sicher e-biken“ mit Kursen zur Fahrsicherheit für Senioren.

40 Prozent mehr E-Biker

Landrat Frank Scherer freut sich, dass nun im Ortenaukreis die ersten Radspaß-Trainer ausgebildet werden: „So profitieren in Zukunft auch Senioren aus der Ortenau von den Fahrsicherheitskursen. Da besteht ein echter Bedarf, betrachtet man die aktuelle Verkehrsunfallstatistik, nach der die Zahl der Unfallopfer im Land bei den Pedelecnutzenden im Jahr 2020 um über 40 Prozent gestiegen ist.“ Auch Rebecca Bruder, im Fachbereich Gesundheitsförderung des Landratsamts Ortenaukreis verantwortlich für den Schwerpunkt „Gesund älter werden“, freut sich, dass die Fahrsicherheitskurse für ältere Menschen ab 60 Jahre bald starten können: „Denn für viele Ältere ist das E-Bike nicht nur bei der Freizeitgestaltung sondern auch für den täglichen Weg zur Arbeit eine Option, sich fit zu halten.

Bevor Kurse angeboten werden können, werden E-Bike-Fahrer gesucht, die als Trainer ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben möchten. Hierfür bietet das Team von „Radspaß sicher e-biken“ in Zusammenarbeit mit seinen Kooperationspartnern eine Schulung an. Neben theoretischen Inhalten rund um das Pedelec und Straßenverkehrsrecht, die in Online-Schulungen vermittelt werden, werden dabei Fahrübungen und geeignete Unterrichtsmethoden an einem anwendungsorientierten Fortbildungstag erlernt.

Termine für Online-Schulung

Das erste Trainer-Seminar im Ortenaukreis findet online an den Dienstagen , 20. April, 27. April, und 4. Mai jeweils von 18.30 bis 20 Uhr statt. Der Präsenztag soll, sofern coronabedingt möglich, am Samstag, 8. Mai, in Offenburg stattfinden.

Die ausgebildeten Trainer können anschließend an verschiedenen Orten im Ortenaukreis selbständig Sicherheitstrainings anbieten. Zunächst stehen in Achern, Ettenheim, Haslach, Kehl, Lahr, Oberkirch und Offenburg Übungsplätze für Radspaß-Kurse zur Verfügung. Weitere Orte werden hinzukommen. Für jeden gehaltenen Kurs steht dem Trainer eine Aufwandsentschädigung zu. Interessierte sollten einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben, der nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Der Erste-Hilfe-Kurs kann auch noch im Lauf des Jahres nachgeholt werden, die Kosten hierfür übernimmt das Landratsamt. Weitere Informationen zu den Aufgaben, Pflichten und Erwartungen an die Trainer finden sich auf www.radspass.org/trainer.

Das landesweite Projekt „Radspaß - sicher e-biken“ ist eine Zusammenarbeit zwischen dem ADFC Baden Württemberg und dem Württembergischer Radsportverband e.V. Auf Initiative des Seniorenrats der Stadt Ettenheim und in Kooperation mit dem Radspaß-Team, dem Kreisseniorenrat des Ortenaukreises und dem Fachbereich Gesundheitsförderung des Landratsamt Ortenaukreis wird es nun im Ortenaukreis umgesetzt. Weitere Kooperationspartner sind die Städte Achern, Ettenheim, Haslach, Lahr, Oberkirch und Offenburg, die Verkehrswachten Offenburg/Ortenau, Kehl und Lahr sowie das Polizeipräsidium Offenburg.

Anmeldungen

Interessierte senden bitte das Anmeldeformular von der Internetseiteper E-Mail. An einer späteren Schulung

Interessierte wenden sich an Rebecca Bruder, Telefon 0781/805 9707, E-Mail.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Radspaß sicher e-biken.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen