Größte schwimmende Photovoltaik-Anlage Deutschlands
Vorzeigeprojekt wurde eröffnet

Die größte schwimmende Photovoltaik-Anlage Deutschlands.
  • Die größte schwimmende Photovoltaik-Anlage Deutschlands.
  • Foto: Fotos: m
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Renchen (m). Mit einer würdigen Feier wurde die größte schwimmende Photovoltaik-Anlage Deutschlands am vergangenen Freitagnachmittag in Betrieb genommen. Realisiert wurde das „Projekt mit Vorbildcharakter“ auf dem Baggersee Maiwald gemeinsam von Kieswerksbetreiber Armin Ossola und der Erdgas Südwest GmbH. Der aus Sonnenenergie erzeugte Strom deckt zu mehr als 60 Prozent den Energiebedarf der schweren Geräte und Maschinen für den Kies- und Sandabbau.

75.000 Kilowatt Strom

Die Anlage erzeugt 75.000 KW Strom vor allem im Sommer, wo er für die Anlage gebraucht wird. Bleibt „grüner Strom" übrig, wird er ins Netz eingespeist. Auf dem Wasser arbeitet eine Anlage dank der Kühlung effektiver als auf dem Land oder auch Dächern. „Ein wunderbares Zeichen für den Klimaschutz“ sah Bürgermeister Bernd Siefermann mit dieser schwimmenden Anlage verwirklicht, sie passe perfekt zum Leitbild der Gemeinde, auf deren Gemarkung sie nun CO2-frei Strom erzeugt.

Beispielhaftes Projekt

Im Rahmen der Solar-Offensive zeichnet Baden-Württemberg beispielhafte Projekte mit der Plakette „Unser Land voller Energie“ aus, die Armin Ossola überreicht bekam. Projekte dieser Art seien ökologisch sinnvoll, würden sozialen Mehrwert bringen und würden sich auch ökonomisch rechnen, war man sich einig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen