Kataifi-Banane mit weißem Schokoladenschaum und Tonkabohnenparfait
Süß und knusprig

Mike Germershausen, Hotel "Heckenrose", Ringsheim
  • Mike Germershausen, Hotel "Heckenrose", Ringsheim
  • Foto: Hotel "Heckenrose"
  • hochgeladen von Christina Großheim

Das braucht's: Kataifi-Teig (gibt es im türkischen Feinkostgeschäft), etwas Butter, Zucker und Zimt, 2 Bananen
Schokoschaum: 200 g weiße Kuvertüre, 150 ml Sahne, 150 g Eiweiß, Sahnesyphon
Tonkabohnenparfait: 300 g Eigelb, 200 g Zucker, 800 ml Sahne, 1 Tonkabohne (35 g auf 1 Kilo Masse), Gelatine

So geht's: Die Bananen schälen. Die Butter mit etwas Zimt und Zucker in einem Topf flüssig werden lassen. Den Kataifi-Teig ausbreiten und mit der Butter bestreichen. Die Banene darin einrollen und für acht Minuten im auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen backen. Die Kuvertüre in der Sahne schmelzen. Dabei darauf achten, dass sie nicht aufkocht. Das geschlagene Eiweiß hinzugeben und mit zwei Patronen in einen Sahnesyphon geben. Gut schütteln und für zwei Stunden kaltstellen. Das Eigelb und den Zucker in der Küchenmaschien vier Minuten aufschlagen. Die Sahne schlagen und zusammen mit der geriebenen Tonka-Bohne unter die Ei-Zucker-Masse heben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in der Masse auflösen. Das Parfait abfüllen und für zwölf Stunden einfrieren lassen. Banane mit dem Parfait und dem Schaum servieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen