Keine Biotonne
Neue Technik am Kahlenberg

Ringsheim (st). Der Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) wird seine international beachtete ZAK-Technologie weiterentwickeln.

Energie erzeugen

Die neue Technologie besteht darin, die in der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) des ZAK erzeugten Ersatzbrennstoffe in einer neuen, innovativen Anlage eigenständig zu verwerten, um daraus Energie zu erzeugen und weitere Rohstoffe zurückzugewinnen.

Aus der erzeugten Asche soll insbesondere Phosphor gewonnen werden. Frank Scherer, Landrat und Zweckverbandsvorsitzender, ist sich sicher, dass mit dieser Technologie auf höchstem ökologischem Niveau die neue Anlage ein Aushängeschild für die gesamte Abfallwirtschaft werden wird.

Wenn Anlage, dann keine Biotonne

Eine Vorprüfung der Umweltverträglichkeit der Anlage wurde durchgeführt, auch die Bürger und der Kreistag wurden bereits informiert. „Wenn wir die Anlage bauen, haben wir die Zusage des Umweltministeriums, endgültig keine Biotonne in der Ortenau einführen zu müssen“, sagte Landrat Scherer.

Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Vorhaben mit 7,5 Millionen Euro. Die gesamten Investitionskosten belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro, die über die Abfallgebühren und den Landeszuschuss finanziert werden.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen