Joko und Klaas sind weitere Preisträger beim Radio Regenbogen Award
Großes Stelldichein der Stars im Europa-Park

Klaus Schunk, Roland Mack und Andreas Ksionsek gewährten Einblick in die neue Medienhalle.
  • Klaus Schunk, Roland Mack und Andreas Ksionsek gewährten Einblick in die neue Medienhalle.
  • Foto: Foto: Sandra Decoux-Kone
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Rust (sdk). Bei der jüngsten Pressekonferenz zum Radio Regenbogen Award am gestrigen Dienstag wurden weitere Preisträger bekannt gegeben. Auf dem roten Teppich werden sich am Freitag, 7. April, nationale und internationale Stars ein Stelldichein geben, bevor sie den großen Radio Regenbogen Award in Empfang nehmen dürfen. Bei der großartigen Show in der neuen Europa-Park Arena erwarten die Gäste hochkarätige Künstler aus Musik, Sport, Politik und Showbusiness sowie kulinarische Genüsse der Europa-Park-Sterneköche.

"Bereits zum fünften Mal wird der Radio Regenbogen Award im Europa-Park vergeben. Zwei erfolgreiche badische Unternehmen haben sich dafür zusammengetan", so Roland Mack. Die neue multifunktionale Halle im Confertainment Center befindet sich derzeit noch im Bau. Auf 3.200 Quadratmeter Fläche können bis zu 6.000 Gäste eine perfekte Show erleben.

"Als wir den ersten Radio Regenbogen Award im Jahre 1998 in Mannheim verliehen haben, hätte niemand geglaubt, dass er sich zu einem der wichtigsten Medienpreise in Deutschland entwickelt", freute sich Klaus Schunk, Programmdirektor bei Radio Regenbogen. "Nach vielen Jahren in Karlsruhe feiern wir ihn mit unseren großartigen Partnern, der Eigentümerfamilie Mack, im Europa-Park. Und ganz besonders groß ist die Freude, das Event in der neuen Arena feiern zu dürfen." Inmitten der aktuellen Vertragslaufzeit wurde die Zusammenarbeit vorzeitig bis ins Jahr 2021 verlängert.

"Auch in den nächsten Jahren bieten wir den glamourösen Rahmen und die perfekten Bedingungen für die hochkarätige Award Verleihung", betonte Roland Mack. Moderiert wird der Radio Regenbogen Award in diesem Jahr wieder von Thomas Hermanns. Natürlich steht auch ein Radio Regenbogen Award seit 2012 in seiner Vitrine. Gleich zwei prominenten Künstlern wird der Preis in der Kategorie Medienmann 2016 überreicht: Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Joko und Klaas erfinden das Fernsehen immer wieder neu. Vor ihren Streichen ist niemand sicher. Ihre Laudatorin ist Panagiota Petridou. Sängerin Imany wurde mit ihrem Song „Don`t be so shy“ für den Sommerhit 2016 nominiert. Sie trifft mit ihrer Musik den Nerv der Zeit. Der Song wurde mit Platin veredelt. Dazu kamen jede Menge Charts-Spitzenpositionen. Ihr Laudator ist Moderator Sven Lorig. Der Award Künstler International geht an Musiker Olly Murs. Weltweit hat der Brite über zehn Millionen Tonträger verkauft. Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer wird ihm den Preis überreichen.

Julian Perretta erhält für „Miracle“ den Radio Regenbogen Award zum Song des Jahres. Kein Hit wurde so oft im Radio gespielt wie „Miracle“. Der 25-jährige Musiker hat bereits eine Masse von Hits angehäuft, die größer ist, als er sich je vorgestellt hätte. „Miracle" ist Teil seines zweiten Solo Albums. Damit wurde er endgültig einer der großen Stars in der Electronic Dance und Pop Welt. Schauspielerin Lisa Martinek wird seine Laudatio halten.

Weitere Preisträger hatte Radio Regenbogen bereits im Dezember vorgestellt: Newcomer National: Max Giesinger; Newcomer International: Matt Simons (Laudatorin Franziska van Almsick); Pop National: Silbermond (Laudator Hans-Werner Meyer); Pop International: Milow (Laudatorin Anna Loos); Comedy: Mario Barth (Laudatorin Victoria Swarovski); Lifetime: The Sweet (Laudator Max Moor), Medienfrau: Dunja Hayali (Laudatorin Iris Berben); Künstler National: Clueso (Laudator Wolfgang Niedecken).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen