Gault&Millau Restaurant Guide
"Ammolite" erhält 18 Punkte

Peter Hagen-Wiest

Rust (st). Am 30. November ist der Gault&Millau Restaurant Guide 2021 erschienen. Erstmals wurde das im Leuchtturm des Vier-Sterne-Superior-Hotels "Bell Rock" gelegene „Ammolite – The Lighthouse Restaurant” von der Gourmetbibel mit 18 Punkten ausgezeichnet. Mit ihrem einzigartigen Konzept auf höchstem Niveau stehen Küchenchef Peter Hagen-Wiest und sein Team weit über die Grenzen der Region hinaus für eine exquisite Küche.

Der Guide empfiehlt für das kommende Jahr 1.000 Restaurants quer durch die Republik – darunter die 500 besten Restaurants Deutschlands und 500 weitere ausgezeichnete Adressen. Der Guide gilt als kritischer, kompetenter und völlig unabhängiger Lotse durch die Qualitätsgastronomie in Deutschland. Bei Gault&Millau, der größtenteils nach dem französischen Schulnotensystem urteilt, stehen 18 von 20 möglichen Punkten für „höchste Kreativität und bestmögliche Zubereitung“. Damit haben Küchenchef Peter Hagen-Wiest und sein Team das Niveau ihrer vielseitig inspirierten Küche mit konstantem Format unter Beweis gestellt. Der gebürtige Österreicher vertraut dabei dem Anspruch, den Bezug zur Region und zu den eigenen Wurzeln zu bewahren. Hagen-Wiest schätzt eine in ihrem Grundcharakter ehrliche Küche, abwechslungsreich interpretiert und erstklassig umgesetzt. Kreative Raffinesse und die Liebe zum Detail stehen klar im Vordergrund.

Große Lehrmeister

„Die Leistung der Europa-Park Familie Mack ist bewundernswert. Auch kulinarisch. In Peter Hagen-Wiest haben Macks seit 2012 einen kongenialen Partner, geschult bei großen Lehrern, Harald Wolhfahrt, Dieter Koschina, Peter Knogl, einen Meister zeitgemäßer Klassik in filigraner Zubereitung ohne überdrehte Modernismen. Seine komplexen, dabei verständlichen Gerichte lässt er in zwei Menüs servieren“, so das Urteil des Gault&Millau. In dem Menu „Black Forest Cuisine“ legt Hagen-Wiest einen ganz besonderen Fokus auf die Schwarzwaldregion und kombiniert heimische Produkte raffiniert – so setzt er unter anderem eine Schwarzwaldforelle mit japanischer Miso gekonnt in Szene. Die sieben Gänge der kulinarischen Weltreise „Around the World“ zeigen einen deutlich internationaleren Charakter.

Der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Park, Thomas Mack freut sich sehr mit dem Team: „Die Auszeichnung ist eine besondere Anerkennung für uns. Besonders in der aktuellen Situation ist es ein schöner Lichtblick und eine Bestätigung unserer konsequent hohen Qualität. Wir fühlen uns sehr geehrt, eines von nur wenigen Restaurants in Deutschland mit dieser Auszeichnung zu sein. Mein Kompliment und der Dank geht natürlich an das gesamte Team um Peter Hagen-Wiest."

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen