14. April 2018, 18:57 Uhr | 0 | 5 Leser

LANDESLIGA: Schutterwald – Oberachern II 2:1
SVO-Reserve lässt im Waldstadion Federn

Der FV Schutterwald (weißes Trikot) behielt seine "weiße Weste" im Waldstadion und gewann gegen Oberachern II.
Der FV Schutterwald (weißes Trikot) behielt seine "weiße Weste" im Waldstadion und gewann gegen Oberachern II. (Foto: fis)

Schutterwald (fis). Auch die Oberligareserve des SV Oberachern konnte den FV Schutterwald im heimischen Waldstadion nicht schlagen. Der Herbstmeister aus dem Achertal wurde gegen den zu Hause immer noch ungeschlagenen FV Schutterwald bereits nach 15 Minuten auf dem falschen Fuß erwischt. Andreas Zuska drückte das Leder zum 1:0 ins Schwarze. Und das gab den Schutterwäldern Sicherheit. Die Berger-Elf hatte deutliche Vorteile und lag zu diesem frühen Zeitpunkt nicht zu Unrecht in Führung. Noch vor dem Wechsel das 2:0 durch den agilen Kevin Kopf. Die Freude im Schutterwälder Lager währte allerdings nur kurz. Denn 60 Sekunden später verkürzte Oberacherns Leonardo Hocak auf 2:1.
Nach dem Wechsel kamen die Achertäler wacher aus der Kabine und hatten auch leichte Feldvorteile. Doch zu zwingenden Torchancen reichte es nicht. Die Elf um Trainer Stefan Geppert tritt derzeit auf der Stelle. Der Schwung der Hinrunde ist wie weggeblasen. Da passte es ins Bild, dass Gästespieler Cedric Krebs, gerade erst eine Rotsperre abgesessen, den nächsten "Roten Karton" sah. Und auch Teamkollege Yildirim Demir durfte in der Schlussphase mit der Ampelkarte frühzeitig zum Duschen – ein "Bärendienst" für seine Mannschaft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt