Von Kaufmann zu Kaufmann
Edeka Trunkenbolz übergibt an Edeka Kohler

Zum heutigen Mittwoch übergibt Elmar Trunkenbolz (rechts) den Edeka-Markt in Allmannsweier an seinen Unternehmerkollegen Uwe Kohler (links). 
  • Zum heutigen Mittwoch übergibt Elmar Trunkenbolz (rechts) den Edeka-Markt in Allmannsweier an seinen Unternehmerkollegen Uwe Kohler (links). 
  • Foto: Werbefotografie Guido Gegg
  • hochgeladen von Daniela Santo

Schwanau-Allmannsweier (st). Der Name am Eingang verändert sich, die gute Edeka-Tradition bleibt bestehen: Zum 31. Oktober übergibt der selbstständige Kaufmann Elmar Trunkenbolz den Edeka-Markt in Schwanau-Allmannsweier an seinen Unternehmerkollegen Uwe Kohler. Trunkenbolz gibt den Standort nach 23 Jahren aus gesundheitlichen Gründen ab. „Ich bin froh, dass die Familie Kohler unseren Markt weiterbetreiben wird. Mit Uwe Kohler bin ich schon über Jahrzehnte befreundet und ich weiß, dass der Markt und meine Mitarbeiter dort in guten Händen sind.“ Allen 50 Beschäftigten vor Ort, darunter drei Auszubildenden, bieten die Kohlers sichere Arbeitsplätze in ihrem Familienbetrieb an. Uwe Kohlers Ziel ist es, den „hervorragend geführten Supermarkt“ stetig weiterzuentwickeln: „Ich freue mich, dass wir der Wunschnachfolger von meinem Freund Elmar Trunkenbolz sind. Die von ihm bereits geplanten Modernisierungsinvestitionen werden im ersten Quartal 2019 zügig umgesetzt, so dass sich die Schwanauer auf ein Schmuckstück des Lebensmitteleinzelhandels freuen können.“ Elmar Trunkenbolz bleibt Besitzer der Immobilie an der Allmannsweierer Hauptstraße 4.

Nach einem Unfall im Juli 2017 konnte sich Elmar Trunkenbolz gesundheitlich nicht ausreichend erholen, um sein Unternehmen wie bisher weiterzuführen. Und da es in der Familie Trunkenbolz keine Nachfolgegeneration gibt, lag es nahe, den 1.200 Quadratmeter großen Edeka-Markt der Familie Kohler anzubieten. Denn hier steht die nächste Generation Kaufleute bereits in den Startlöchern. Hinzu kommt, dass auch die räumliche Nähe zum Unternehmenssitz der Kohlers den reibungslosen Geschäftsübergang gewährleistet und somit aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten Sinn macht.

Die Unternehmer Elmar Trunkenbolz und Uwe Kohler verbindet eine bereits Jahrzehnte währende Freundschaft. „Wir haben beide vor über 30 Jahren in der regionalen Verbundzentrale der Edeka Offenburg, unserer heutigen Edeka Südwest, angefangen“, erinnert sich Kohler. „Nach einigen Jahren wollten wir beide den Schritt in die Selbständigkeit wagen und unser Schicksal selbst in die Hand nehmen – mit allen Chancen und Risiken, die mit so einer Entscheidung verbunden sind.“ Elmar Trunkenbolz ging diesen Weg im November 1995 als Existenzgründer und Edeka-Kaufmann am Standort Schwanau. Uwe Kohler übernahm Verantwortung im elterlichen Betrieb in Hohberg.
Die Kohlers betreiben heute vom Firmensitz in Lahr insgesamt neun Edeka-Märkte mit Vollsortiment im Raum Südbaden. Und das bereits in dritter Generation. Geleitet wird das Unternehmen von den Brüdern Gerd und Uwe Kohler. Der Standort in Allmannsweier ist ihre Nummer zehn. In dem Familienunternehmen sind somit aktuell rund 500 Mitarbeiter beschäftigt. Uwe Kohler ist zudem Aufsichtsratsvorsitzender der Edeka Südwest sowie der Hamburger Edeka AG. Bei aller Freude über die neue unternehmerische Herausforderung liegt ihm vor allem eines am Herzen: „Elmar Trunkenbolz wünsche ich Fortschritte in der Genesung und alles Gute für die Zukunft.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen