Erstmals im Winter
Fleißige Helfer zählen Besucher des Nationalparks

Seebach (st). An diesem Sonntag soll es erstmals eine Besucherzählung im verschneiten Nationalpark geben. „Im vergangenen Winter mussten wir die geplante Zählung immer wieder verschieben und am Ende ganz absagen, weil die Wetterverhältnisse nie gepasst haben“, sagt Dominik Rüede vom Besuchermonitoring.

Mehr über Besucheranzahl erfahren

Doch für diesen Sonntag sind die Vorhersagen genau richtig. „Die Zahlen geben uns wichtige Hinweise über die Verteilung der Gäste im Nationalpark und helfen dabei abzuschätzen, wie viele Besucher wir hier pro Jahr im Gebiet haben“, erklärt Nationalparkleiter Thomas Waldenspuhl.

„Wir möchten außerdem gerne herausfinden, auf welchen Wegen die Gäste das Schutzgebiet in dieser Jahreszeit erkunden“, ergänzt Rüede. An den beliebtesten Eingangswegen in den Park oder in unmittelbarer Nähe werden daher Menschen mit Statistikbögen stehen.

80 Helfer sind im Einsatz

„80 Zählende werden im Einsatz sein“, sagt Rüede. Besondere Herausforderung: Alle zu den Zählpunkten zu bringen, da einige aufgrund der Schneeverhältnisse gar nicht so leicht zu erreichen sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen