Nachrichten - Seebach

following

Sie möchten diesem Ort folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte aus diesem Ort: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

38 folgen Seebach
Lokales
Schon seit Jahren wird das Lahrer Terrassenbad nicht mehr mit Gas, sondern mit Sonnenenergie geheizt.

Kommunen sind nicht unvorbereitet
Energiesparen steht auf der Agenda

Ortenau (ds). Der Ukraine-Krieg lässt die Energiepreise steigen und steigen, Wirtschaftsminister Robert Habeck hat Gas zum knappen Gut erklärt und die zweite Stufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Energie einsparen, wo es nur geht, heißt nun die Maxime. So ruft auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund Kommunen dazu auf und empfiehlt, Notfallpläne zu erarbeiten. Das Thema Energiesparen ist allerdings nicht erst jetzt ein Thema in den Kommunen. Das bestätigt Lioba Markl-Hummel,...

Lokales

Baumkletterer am Erlebnispfad

Schäden an Bäumen beseitigt
Luchs- und Wildnispfad wieder geöffnet

Seebach (st). Eine Spur wilder wandern: Ab diesem Wochenende können Wanderfreudige wieder Ausflüge auf Luchs- und Wildnispfad planen. Die Wege mussten für mehrere Wochen zum Start der Saison für Besucher gesperrt bleiben. Grund: Die trockenen vergangenen Jahre haben auch den Bäumen an den Erlebnispfaden stark zugesetzt. Die reguläre Überprüfung nach dem Winterhalbjahr ließ die Trockenschäden nun zutage treten: Entlang der besonders bei Familien beliebten Pfaden war in den Kronen der alten...

  • Seebach
  • 03.06.22
Am Infopunkt Lotharpfad, hintere Reihe v. l.: Monika Krämer (Nationalparkregion Schwarzwald), Ari Alakangas, Kaisa Myllykangas, Heini Iinatti, Venla Karkola, Pirjo Jaakkonen, Emmi Virsula, Kerttu Härkönen, Dajana Greger (Leader Nordschwarzwald), Ulrich Döbereiner (Leader Ortenau), Lukas Schmidt (Nationalpark Schwarzwald); vordere Reihe, v. l.: Tiia  Mustonen, Natalie Beller (Nationalpark Schwarzwald), Simone Stübner (Nationalpark Schwarzwald), Veikko Virkkunen, Urs Reif (Nationalpark Schwarzwald)

Finnische Delegation zu Besuch
Austausch zum Tourismusmanagement

Seebach (st). Nachdem im Rahmen einer Kooperation Anfang September vergangenen Jahres eine deutsche Delegation in die finnische Region Oulu gereist war, erfolgte nun der Gegenbesuch der finnischen Seite im Schwarzwald. Neun Vertreter aus dem noch winterlichen Norden reisten in den Frühling im Schwarzwald, um dort den Nationalpark und die Nationalparkregion kennenzulernen. Die Gäste wurden von Nationalparkleiter Thomas Waldenspuhl und vom Ersten Landesbeamten Reinhard Geiser sowie von...

  • Seebach
  • 18.05.22
Austausch zu Barrieren im Nationalpark (v. l.): Anita Diebold (Inklusionsbeauftragte Landkreis Ortenau), Nathalie Küster, Cornelia Thomas (Team Frau Fischer), Simone Fischer (Landesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung), Britta Böhr, Thomas Waldenspuhl (Nationalparkleitung), Svenja Fox (Leiterin Wildnisbildung)
2 Bilder

Barrieren im Nationalpark
Austausch zu Lösungswegen und neuen Ideen

Seebach (st). Einen vollständig barrierefreien Nationalpark kann es naturgemäß nicht geben. „Aber wir als Nationalparkverwaltung haben den sehr klaren Anspruch, jede Barriere nicht als unumstößliches Hindernis zu sehen, sondern als eine Aufforderung an uns, neue Wege zu suchen oder auch neu zu denken“, sagte Nationalparkleiter Thomas Waldenspuhl beim gestrigen Treffen mit der Landesbeauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung, Simone Fischer, im Nationalpark. Anlässlich des...

  • Seebach
  • 06.05.22
Präparierte Loipe im Nationalpark

Besuchszahlen steigen
Weißer Winter und viel Zulauf im Nationalpark

Seebach (st). Der Winter war wieder ein weißer Winter, wie man ihn im Schwarzwald gerne sieht. An vielen Tagen lag auf den Höhen des Nordschwarzwalds ausreichend Schnee, gute Bedingungen fürs Wandern und auch für den Langlauf. Das zog viele Besucher in den Nationalpark – die Besuchszahlen nahmen im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zu. Doch hatte der Zuwachs auch Schattenseiten: Auf manchen Teilabschnitten der Winterwege im Nationalpark war eine gemeinsame Wegnutzung von Langlauf und Wandern...

  • Seebach
  • 27.04.22

Windkraftanlage auf Hornisgrinde
"Zeit für klare Perspektive"

Seebach (st). Die Landtagsabgeordneten Tobias Wald und Willi Stächele (beide CDU) haben in einem gemeinsamen Schreiben an das von Thekla Walker (Grüne) geführte Umweltministerium Klarheit in Bezug auf die Realisierung einer zweiten Windenergieanlage auf der Hornisgrinde gefordert. „Selbstverständlich darf der Artenschutz nicht grundsätzlich dem Klimaschutz zum Opfer fallen“, erklärt Tobias Wald. „Es ist den Menschen aber schwer zu vermitteln, wenn ausgerechnet an einem weit überdurchschnittlich...

  • Seebach
  • 16.03.22
Phänowatch-App-Eintrag zum Eichhörnchen im Monat März

Mit Phänowatch-App Daten sammeln
Spaziergang wird zur Forschungsreise

Seebach (st). Wer im Nationalpark und der Nationalparkregion spazieren geht, kann mit der kostenlosen Phänowatch-App auf dem Smartphone zum Forscher werden und wertvolle Daten über Naturereignisse sammeln. Die Entdeckungsreise bleibt dabei abwechslungsreich: Jeden Monat werden in der App andere Arten und Ereignisse abgefragt. Mal heißt es Augen auf und Blüten oder Früchte entdecken, mal heißt es Ohren auf und Vogelgesang wahrnehmen. Das macht nicht nur Freude und ist informativ – mit der...

  • Seebach
  • 04.03.22
  • 1

Polizei

Ist ein Reifenplatzer schuld?
Mit E-Bike schwer gestürzt

Seebach (st). Beim Befahren der Ruhesteinstraße, talwärts in Richtung Ortsmitte Seebach, kam am vergangenen Sonntag, 15. Mai, gegen 11.30 Uhr ein 57-Jähriger alleinbeteiligt mit seinem E-Bike zu Fall und wurde hierbei schwer verletzt. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen dürfte ein Reifenplatzer auf der stark abschüssigen Strecke zum Kontrollverlust des Zweiradfahrers geführt haben. Er wurde nach Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Am...

  • Seebach
  • 16.05.22
Symbolfoto

Absturz am Katzenkopf
Gleitschirm-Flieger kollidiert mit Funkmast

Seebach. Ein 26-Jähriger startete am Mittwochnachmittag gegen 14.10 Uhr mit seinem Gleitschirm am Startplatz "Katzenkopf". Aus noch unbekannter Ursache verlor er kurz nach dem Start an Flughöhe und kollidierte mit einem dortigen Funkmast. Durch den Absturz zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Einsatzkräfte der Bergwacht und der Feuerwehr Seebach und Achern waren zur Bergung am Unfallort. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Mann ins Klinikum Offenburg gebracht. Die...

  • Seebach
  • 24.02.22

Feiertags-Chaos im Bereich Mummelsee
Ausflügler missachten Parkverbote

Seebach (st). Am Feiertag, dem Dreikönigstag, mussten die Beamten des Polizeireviers Achern aufgrund mehrerer festgestellter Verkehrsverstöße auf der Schwarzwaldhochstraße im Bereich des Mummelsees einschreiten. Parkverbote missachtet: Bußgeld in 50 Fällen Viele Ausflügler beachteten nicht die Parkverbote, sodass es auch für die Buslinien des öffentlichen Personennahverkehrs zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Über 50 Verkehrsteilnehmer erwartet nunmehr ein entsprechendes...

  • Seebach
  • 07.01.22
Das ausgebüxte Känguru

Ein etwas anderer Einsatz
Känguru büxt aus Gehege aus

Seebach (st). Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch staunten am vergangenen Dienstagmorgen, 28. Dezember, nicht schlecht, als sie zu einem Einsatz alarmiert wurden. Einsatzstichwort: "Freilaufendes Känguru". Eine aufmerksame Anwohnerin hatte das Tier gegen 10.45 Uhr auf einer Wiese entdeckt. Die hinzugerufenen Ordnungshüter konnten schnell den erleichterten Besitzer des Ausbüxers ermitteln. Dieser machte sich sofort auf den Weg zum Einsatzort. Mit einem beherzten Hechtsprung konnte er...

  • Seebach
  • 29.12.21

Garagentor von Skilift beschädigt
Fahrer macht sich aus dem Staub

Seebach (st). In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 4. auf 5. Dezember, zwischen 17 und 6.15 Uhr wurde in Seebach das Garagentor eines dortigen Skilifts von einem unbekannten Fahrer beschädigt, teilt die Polizei mit. Im Anschluss habe sich dieser über die Schwarzwaldhochstraße von der Örtlichkeit entfernt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An der Garage sei ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro entstanden. Zeugen die Angaben zum Geschehen oder dem Unfallverursacher machen können,...

  • Seebach
  • 06.12.21

Zeugen gesucht
Rollerfahrer verunglückt tödlich

Seebach (st). Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagnachmittag, 19. Oktober, in der Grimmerswaldstraße ereignet. Nach den aktuellen Ermittlungen der Polizei dürfte ein 78-jähriger Rollerfahrer gegen 16 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt ins Schleudern geraten sein. In der Folge kam er offenbar von der Straße ab und stürzte etwa zehn Meter einen Abhang hinunter. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort.  Die Beamten der...

  • Seebach
  • 20.10.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Sport

Prävention ist besser als Behandlung
Vermeidung von Rückenschmerzen mit Pilates

Die Stärkung des Körperkerns durch eine gute Konditionierung kann sehr wichtig sein, um Rückenschmerzen zu vermeiden. Dies kann einige Herausforderungen darstellen, wenn Sie bereits unter Rückenschmerzen leiden, weil Sie Ihren Rücken nicht weiter belasten wollen. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Muskeln und Kraft im Rücken aufzubauen, denken Sie an Yoga, das erhebliche Vorteile bieten kann. Es ist wenig wirkungsvoll, sorgt für eine Vielzahl von Dehnungen, die zu einer Neuausrichtung der...

  • Seebach
  • 23.08.19

Freizeit & Genuss

Der Hornisgrinde-Bunker ist am 2. April für Besucher geöffnet.

Am 2. April
Hornisgrinde-Bunker öffnet wieder

Seebach (st). Mit dem klaren Bekenntnis „Krieg gehört ins Museum“ startet das Betreuer-Team des Hornisgrinde-Bunkers in die Saison 2022. Ausgerechnet - wird mancher denken, die befassen sich ja doch nur mit Festungen und Militäranlagen! Genau darum geht es! Die Geschichte am Oberrhein wurde von Kriegen geprägt war. Deshalb kümmert sich das Betreuer-Team des in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts für die französische Armee errichteten Bunkers zusammen mit 29 weiteren Partnern im...

  • Seebach
  • 21.03.22
  • 1
Das Nationalparkzentrum am Ruhestein ist aus seiner Corona-Pause erwacht.

Nationalparkzentrum geöffnet
Tickets für Ausstellung nur online buchbar

Seebach (st). Das neue Nationalparkzentrum am Ruhestein hat am gestrigen Samstag seinen regulären Betrieb aufgenommen. Die Ausstellung kann allerdings nur mit online gebuchten Tickets besucht werden. „Wir sind sehr erleichtert, dass das Auf und Ab der vergangenen Monate nun ein Ende hat“, sagt Ursula Pütz, Leiterin des Nationalparkzentrums. Betrieb unter Corona-Bedingungen Im Oktober hatte der Bauherr Vermögen und Bau das neue Gebäude feierlich an die Nationalparkverwaltung übergeben, im...

  • Seebach
  • 12.06.21

Zukunft des Handyspiels

Gerade im Internet schreitet die technische Entwicklung rasant voran. Dies betrifft natürlich in Bezug auf das Glücksspiel auch die Casino-Betreiber, denn die Spieler wünschen sich neben den Desktop Varianten auch die mobilen Casinos, um ihrer Leidenschaft auch von unterwegs aus frönen zu können. Dabei geht es den Spielern dann jedoch nicht nur um die Auswahl der Spiele, auch bezüglich der Grafik, des Designs und der Benutzerfreundlichkeit bestehen inzwischen hohe Ansprüche. Hierbei ist es...

  • Seebach
  • 20.09.18
  • 1

Panorama

Top 5 Internet Sicherheit Trends in 2018

Das Internet und die IT befinden sich auch im Jahre 2018 weiterhin rasant auf dem Vormarsch. Umso wichtiger ist da natürlich auch die Sicherheit. Sicherheit und Schutz der wichtigen IT und der vertraulichen Daten, die hier gespeichert werden. Doch wie sehen die Trends im Bereich der IT Sicherheit in diesem Jahr überhaupt aus? Auf welche Dinge gilt es besonders zu achten? Unser Blog Artikel zu den Top 5 IT Security Trends in 2018 zeigt es Ihnen und erklärt Ihnen alles, was Sie zu dem Thema...

  • Seebach
  • 19.09.18
5 Bilder

Winterzeit
Hornisgrinde zum Sonnenaufgang

Der Winter ist fast vorüber und viele sehnen sich nach dem Frühling. Aber in den Hochlagen des Schwarzwaldes wird die Wärme wohl noch etwas auf sich warten lassen. Frischer Schnee, klare Luft und Kälte bringen aber tolle Motive hervor.

  • Seebach
  • 16.02.18

Marktplatz

Monika Fischer (v. l.), Wendelin Fischer, Ulrich Döbereiner, Bürgermeister Reinhard Schmälzle und Katharina Fischer

Gefördert durch Leader
Neues Übernachtungsangebot in Seebach

Seebach (st). Mit Unterstützung von Leader wurde der Ferienhof Fischer um drei neue Blockbohlenhütten aus heimischen Hölzern erweitert. Die neuen Übernachtungsmöglichkeiten verstärken das touristische Konzept der Familie – ein aktives und authentisches Ferienerlebnis im Schwarzwald. „Das neue Angebot passt hervorragend in das touristische Konzept der Region und der Gemeinde Seebach“ bilanziert Bürgermeister Reinhard Schmälzle und sprach Familie Fischer den Dank der Gemeinde Seebach für deren...

  • Seebach
  • 03.06.22
"badenova"-Ausbildungsleiter Martin Lay (l.) bei der Preisübergabe an Jungmeister Max Weber

"badenova" verleiht Förderpreis
Bester Jungmeister kommt aus Seebach

Freiburg/Seebach (st). Bereits zum zehnten Mal in Folge stiftete "badenova" in diesem Jahr der Handwerkskammer Freiburg einen mit 2.500 Euro dotierten Preis für den besten Jungmeister im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk. Der glückliche Gewinner im Jahr 2021: Max Weber (23) aus Seebach. Er schloss die Meisterprüfung als Bester in seinem Jahrgang ab. Im Jahr 2021 haben im Handwerkskammerbezirk Freiburg 318 Handwerker den Meistertitel erworben. Einige der Absolventen erhielten für ihre...

  • Seebach
  • 09.12.21
Hans Jürgen Kalmbach, Vorstandsvorsitzender von Hansgrohe, und die stellvertretetende Nationalparkleiterin Britta Böhr besiegelten die neue Partnerschaft.

Gemeinsam für Naturschutz
Hansgrohe wird Partner des Nationalparks

Seebach (st). Der Nationalpark Schwarzwald kann sich über eine neue Partnerschaft in der Kategorie „Wirtschaftspartnerschaften“ freuen: Der Sanitärhersteller Hansgrohe mit Sitz in Schiltach wird das Großschutzgebiet vor seiner Haustür ab sofort unterstützen. „Der Schwarzwald ist Teil der Hansgrohe-Identität. Seit 120 Jahren schlägt hier immer noch das Herz unseres Unternehmens. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir zum Schutz unserer einzigartigen Natur beitragen wollen. Die...

  • Seebach
  • 01.10.21
Partnerschaftstreffen im Nationalpark Schwarzwald, von links:  Markus Dauber (Vorstandsvorsitzender Volksbank in der Ortenau), Dr. Wolfgang Schlund (Leiter des Nationalpark Schwarzwald)

Engagement für Dauerausstellung
Volksbank neuer Partner des Nationalparks

Ortenau (st). Die Volksbank in der Ortenau ist offizieller Partner des Nationalparks Schwarzwald: Nach der Vertragsunterzeichnung, die bereits Ende 2019 vonstattenging, wurde beim ersten Partnerschaftsbesuch am Nationalparkzentrum Ruhestein die generelle Vereinbarung jetzt bekräftigt und im Detail besprochen. „Wir freuen uns über diese neue Partnerschaft. Es ist schön, dass Einrichtungen und Unternehmen aus der Region, wie die Volksbank in der Ortenau, so großes Interesse am Nationalpark haben....

  • Seebach
  • 28.01.20

Extra

Die Badener Höhe – eingehüllt in Nebel
2 Bilder

Refugium für Flora, Fauna und den Menschen
Nationalpark Schwarzwald: Die Natur Natur sein lassen

Seebach (mak). Da hatte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann offenbar ein wirklich gutes Gespür. Rund ein Jahr vor der Gründung des Nationalparks Schwarzwald im Jahr 2014 hatte er im Landtag für den Park als Schutzgebiet für sehr seltene Arten geworben. Als Beispiel wählte Kretschmann die Zitronengelbe Tramete, einen Pilz, dessen Funktion die eines Naturnäheanzeigers ist. Wo dieser Pilz wächst, müssen schon ziemlich urtümliche Bedingungen herrschen. Und knapp ein...

  • Seebach
  • 12.11.19
Turm auf der Hornisgrinde

Heimatentdecker-Tipp
Ein Turm in vormals militärischer Nutzung

Der Turm am südlichen Ende der Hornisgrinde ist 23 Meter hoch. Sein Bau reicht an den Anfang des vergangenen Jahrhunderts. 1942 beschlagnahmte ihn die deutsche Luftwaffe. Nach dem Krieg nutzte ihn das französische Militär. Ab 2005 war er wieder für Besucher freigegeben. Schließlich ernannte ihn die Denkmalstiftung im gleichen Jahr zum Denkmal des Monats Juni.

  • Seebach
  • 24.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.