Sportlerehrung Willstätt
Medaillen für besondere Leistungen

Christopf Troesch wurde von Bürgermeister Marco Steffens als Sportler des Jahres ausgezeichnet.
  • Christopf Troesch wurde von Bürgermeister Marco Steffens als Sportler des Jahres ausgezeichnet.
  • Foto: Günther Ferber
  • hochgeladen von Christina Großheim

Willstätt (fe). 48 Einzelsportler und 14 Mannschaften wurden bei der Sportlerehrung 2017 der Gemeinde Willstätt in der Mehrzweckhalle in Sand mit Anerkungsmedaillien für die erbrachten sportlichen Leistungen geehrt. Zur Mannschaft des Jahres wurde die erste Herrenmannschaft des VfR Willstätt gekürt, die den Aufstieg in die Landesliga geschafft hat – der dritte innerhalb von vier Jahren.

Sportler des Jahres wurde Kickboxer Christoph Troesch vom Verein Chok Dee Eckartsweier, der den dritten Platz bei den Weltmeisterschaften des Kampfsport- und Kampfkunstverband (WFMC) belegte. "Sport ist wichtig für die Gesundheit jedes Einzelnen von uns. Nicht zu vergessen ist aber auch die Bedeutung für die Gesellschaft", so Bürgermeister Marco Steffens. "Gerade für eine Gemeinde ist eine gewachsene Vereinsstruktur wichtig. Einheimische und Zugezogene finden schneller Anschluss, indem sie sich in den Vereinen engagieren. In den Sportvereinen werden Sportarten angeboten, die gerade für Jugendliche und Kinder ein ergänzendes Angebot zum Schulsport bieten und ganz nebenbei bekommen die Kinder noch zusätzliche Qualifikationen wie Sozialkompetenz, kooperatives Handeln und Teamorientierung vermittelt." Steffens betonte, dass Sport auch bei der Integration von Menschen eine wichtige Rolle spiele. Bei Erwachsenen und jung gebliebenen Senioren sorge er dafür, dass diese aus den eigenen vier Wänden geholt würden. Wie wichtig der Sport für die Gemeinde sei, zeige die sechsstellige Summe, die jedes Jahr im Haushalt dafür eingestellt werde.

Die dominierende Sportart und der dominierende Verein bei dieser Sportlehrung waren der Fußball und der SC Sand. Insgesamt fünf Mannschaften des SC Sand – von D-Junniorinnen über die Herrenmannschaft bis zur ersten Frauenfußballmannschaft, die im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge, den Einzug in das Finale um den deutschen Fußballpokal schafften – wurden bei dieser Sportlerehrung geehrt. Annerkennugnsmedaillen gingen auch an die Fußball-Mädchenmannschaft der Moscherosch Schule, die im vergangenen Jahr Schulsieger des Schulamtes Offenburg wurde und an die Astrid-Lindgren-Schule in Hesselhurst, deren Schüler im vergangenen Jahr ebenfalls wieder viele Erfolge im Ski- und Kraftsport und erstmals beim Boccia für sich erzielen konnten. Jule Walther und Cloe Payet aus Sand, die für den RSV Offenburg starten und Bezirksmeister wurden, gaben den Gästen in der Sander Halle einen Einblick in ihr Können. Bürgermeister Marco Steffens dankte allen Geehrten zum Schluss der Sportlerehrung für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen