29. April 2017, 20:14 Uhr | 0 | 21 Leser

Frauenfußball: 1899 Hoffenheim II - SC Sand II 2:1 – Saarbrücken nächster Gegner
Knappe Niederlage der Sander Zweiten beim Tabellenführer

Madeleine Kurek (rechts) schoss Sand II nach einem Eckball und der Vorlage von Christine Veth in Führung.
Madeleine Kurek (rechts) schoss Sand II nach einem Eckball und der Vorlage von Christine Veth in Führung. (Foto: Foto: Udo Künster)

Hoffenheim. Gut präsentiert und doch verloren: Das ist das Fazit des Spiels zwischen Zweitliga-Tabellenführer 1899 Hoffenheim II und der Erstligareserve des SC Sand. Die Gäste aus dem Hanauerland konnten ihre frühe Führung nicht in die Halbzeit retten und gaben die Partie knapp mit 1:2 aus der Hand. Sand musste auf Spielerinnen der ersten Mannschaft verzichten, die heute um 14 Uhr beim MSV Duisburg antritt.

Die KraichgauerINNEN machten von Beginn an Druck, doch Sand erarbeitete sich mehrere Eckbälle. Beim dritten Versuch landete der Ball nach kurz ausgeführter Ecke über Christine Veth bei Madeleine Kurek, die das Leder lässig zum 0:1 ins Hoffenheimer Tor schob (11.). Doch Sands Führung hatte nicht lange Bestand. Ricarda Schaber erzielte nach einer Flanke von rechts am kurzen Pfosten stehend das 1:1 (16.). Hoffenheim rannte in der Folge vergeblich gegen die geschickt verteidigende SC-Defensive an. Zudem war SC-Torfrau Kristina Kober bei ihrem ehemaligen Verein ein sicherer Rückhalt und parierte zwei Schüsse von Jana Beuschlein. Ein Elfmeter für Hoffenheim, Noémie Freckhaus blieb unglücklich an einer Hoffenheimer Angreiferin hängen, entschied das Spiel. Christine Schneider verwandelte zum 2:1 (32.). Waren die ersten 45 Minuten von der Technik her ein starkes Spiel beider Mannschaften, stellte sich in der zweiten Hälfte der Kampf ein.

"Wir können sehr zufrieden sein und aufgrund der Leistung positiv auf die restlichen Spiele schauen", sagte SC-Trainerin Fabienne Breisacher, die dem Nachwuchs ein Lob aussprach. Kommenden Sonntag spielt Sand im heimischen Orsay-Stadion gegen den 1. FC Saarbrücken.