Großes Programm
Ökumenischer Kirchentag in Zell

Der ökumenische Kirchentag wird ein großes gemeinsames Fest.
  • Der ökumenische Kirchentag wird ein großes gemeinsames Fest.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Zell am Harmersbach (st). Die evangelischen und katholischen Christen begehen am Sonntag, 15. September, gemeinsam einen ökumenischen Kirchentag in Zell am Harmersbach. Er steht unter dem Motto: „Ihr seid das Licht der Welt!“ Entstanden ist diese Idee für diese große gemeinsame Fest aus der Sehnsucht vieler Christen in der Raumschaft Zell, ein gemeinsames Zeichen zu setzen, mit dem sie über Konfessionsgrenzen hinweg ihren gemeinsamen Glauben bezeugen und ein Bekenntnis unserer gemeinsamen Verantwortung für das Zusammenleben der Menschen ablegen können, wie Pfarrer Seibt für die katholische und Pfarrer Monninger für die evangelische Kirchengemeinde den Gedanken umschreiben, der hinter dem Vorhaben „ökumenischer Kirchentag in Zell“ steckt.

Engagement im Verborgenen

Auch heute noch engagieren sich im Sinne Jesu viele für Kinder, Jugendliche, Senioren, für Kranke und Schwache, heißt es in einer Pressemitteilung. Oft geschieht das im Verborgenen. Deswegen bereiten Gruppierungen, Kreise und Institutionen aus den Kirchengemeinden im Harmersbachtal ein buntes Programm für diesen Tag vor, um zu zeigen, wo auch heute noch das Licht Jesu in unseren Gemeinden aufleuchtet. Deswegen wurde der ganze Kirchentag auch unter das Motto des Jesuswortes gestellt: „Ihr seid das Licht der Welt“.

Prozession

Auf diesen Event möchten die beiden Kirchen schon heute aufmerksam machen und dazu einladen. Beginn ist um 9 Uhr mit einer Prozession, die beim Seniorenzentrum St. Gallus startet und über die Wallfahrtskirche und die Sozialstation zur Pfarrkirche St. Symphorian führt. An ihr werden auch die Bürgerwehren und die Stadtkapelle teilnehmen. In der Pfarrkirche wird um 9.45 Uhr der große ökumenische Festgottesdienst gefeiert, musikalisch gestaltet von Stadtkapelle, den Kirchenchören und der Gruppe Horizont. Um 11.15 Uhr findet dann ein Krabbelgottesdienst in der evangelischen Kirche für die Kleinsten und ihre Eltern statt.

Flohmarkt und mehr

Um 11 Uhr starten viele der zahlreichen Angebote und Aktivitäten. Beim Pfarrheim und Pfarrhaus ist zum einen fürs leibliche Wohl gesorgt. Außerdem gibt es einen Flohmarkt. Das Dekanatsjugendbüro präsentiert Infos zur Jugendarbeit, bietet aber auch Spiele für junge Leute an. Ab 11.30 Uhr unterhält der Musikverein Unterharmersbach mit einem Platzkonzert.
Immer zur vollen Stunde werden von 13 bis 16 Uhr im Pfarrhaus biblische Geschichten erzählt. Ebenso wird die Kinderkirche da sein und über ihre Arbeit informieren und eine Kirchenrallye bestreiten. Außerdem sucht man beim Bobbycar-Rennen nach tollkühnen Rutschauto-Piloten.

Kirchenführung in Symphorian

In der Pfarrkirche Symphorian wird Dieter Petri eine Kirchenführung anbieten und für Sangeslustige gibt es dort einen Workshop mit Wolfram Dreher und Axel Göhl. Der Projektchor trifft sich von 15 bis 16 Uhr und präsentiert abschließend das Ergebnis seiner Arbeit.

Biblische Klanggeschichten

Ein wenig davon entfernt in der evangelischen Kirche und im evangelischen Gemeindehaus ist ebenfalls den ganzen Tag etwas los. Auch hier kann man essen und trinken. Biblische Klanggeschichten stehen von 12.15 bis 14.15 Uhr auf dem Programm, ab 15.30 dann Lieder und meditiative Texte. Ein Höhepunkt wird das Puppenspiel im evangelischen Gemeindehaus sein, für das Spieler aus dem Europa-Park nach Zell kommen. Man kann Kerzen färben und den ganzen Nachmittag auf der Wiese bei der evangelischen Kirche Spiele spielen, Lieder singen und Geschichten hören.

Handy-Aktion

In der Kirchstraße wird die Lobpreisgruppe auftreten und Straßenmusik machen. Der Missionskreis Oberharmersbach wird seine Handy-Aktion präsentieren und mit dem Verkauf von Fair-Trade-Produkten beim Betreuten Wohnen, auf unsere Verantwortung weltweit aufmerksam machen.Die Sozialstation St. Raphael lädt zum Tag der offenen Tür ein. In ihr gibt es ab 13 Uhr auch das Angebot zur Kinderbetreuung durch die katholischen Kindergärten St. Blasius und St. Barbara, Biberach, sowie des Kindergartens Nordrach.

Infostände der Vereine

Gegenüber im Kultur- und Vereinszentrum gibt es Gulaschsuppe, Getränke, Kaffee und Kuchen. Die Bläserjugend Oberharmersbach spielt dort ab 11.30 Uhr ein Platzkonzert. Zudem sind viele Organisationen und Gruppen mit Infoständen vor Ort: der Verein „Hilfe von Haus zu Haus“, VdK, die Caritas Kinzigtal, die Arbeiterwohlfahrt.

Wallfahrtskirche Maria zu den Ketten

Weiter führt dann der Weg zur Wallfahrtskirche Maria zu den Ketten. Bruder Berthold wird um 13 Uhr durch die Klosterkirche führen. Der Liturgiekreis Prinzbach lädt dann zwischen 13.45 und 14.15 Uhr zu Liedern und meditativen Texten ein. Am gleichen Ort Bruder Paulus Terwitte um 14.30 Uhr einen Festvortrag halten. Er spricht über das Thema „Im Namen des Auferstandenen – Wozu die Kirche gut ist? Und: Wie die Kirche im Dorf bleibt.“ Bruder Paulus ist Kapuziner in Frankfurt und ist bekannt durch Funk und Fernsehen.

Papst Franziskus

Im Klostergarten daneben steht Bruder Konrad am Grill und der Turnverein Unterharmersbach backt Waffeln. In der Klosterhalle zeigt Kino-Kino um 14 Uhr den Film von Wim Wenders: "Papst Franziskus: Ein-Mann-seines-Wortes". Im „Haus der Begegnung“ lädt die Gemeinschaft Spoleto vom Haus La Verna Gengenbach zum Kennenlernen ein, Judith Müller erzählt um 13 Uhr biblische Geschichten für Erwachsene. Und für den, der gerne meditiert, hält Bruder Pius um 13.45 Uhr ein entsprechendes Angebot bereit.

Seniorenzentrum St. Gallus

Das Seniorenzentrum St. Gallus, als ein wichtiges soziales Angebot der Kirchengemeinde, ist beim ökumenischen Kirchentag ebenfalls präsent. Die Bläserjugend Biberach unterhält ab 13 h mit einem Platzkonzert, am Nachmittag werden bei Kaffee und Kuchen Lieder gesungen.Und die Lobpreisgruppe vom Schönberg bietet ein spirituelles Angebot in der Kapelle von St. Gallus: 11.30 – 13.00 h Lobpreis und 15.00 – 16.00 h Eucharistische Anbetung. Der Tag wird um 17 Uhr mit einer Taizéandacht in der evangelischen Kirche enden.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.