Verkauf bei M & O laufe unverändert weiter
Möbelhaus in Achern stellt Insolvenzantrag

Achern/Bruchsal. Die M & O Möbel & Objekt GmbH habe einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Baden-Baden habe demnach Rechtsanwalt Dr. Dirk Pehl zum vorläufigen Insolvenzverwalter, so eine Pressemitteilung der Acherner Kanzlei Schulzze & Braun. Pehl verschaffe sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Situation des Betreibers zweier Möbelhäuser in Achern und Bruchsal. Der Geschäftsbetrieb laufe indes zu den gewohnten Öffnungszeiten unverändert weiter.Die 51 Mitarbeiter seien bis einschließlich September über das Insolvenzgeld abgesichert. Sie seien am Donnerstag in einer Betriebsversammlung über das Verfahren informiert worden.

Ursache der wirtschaftlichen Schwierigkeiten seien nach Unternehmensangaben Umsatzrückgänge aufgrund einer generell herausfordernden Marktlage in der Möbelbranche und des enorm hohen Preisdrucks.Der vorläufige Insolvenzverwalter habe bereits mit der Suche nach einem Investor begonnen. „Wir wollen möglichst noch im vorläufigen Insolvenzverfahren hinreichende Aussichten auf eine erfolgreiche Übernahme des Geschäftsbetrieb durch einen Investor sicherstellen. Dabei können wir auf einen bereits im Vorfeld des Insolvenzantrages gestarteten M&A-Prozess aufsetzen“, erklärt Pehl.

Kunden M & O Möbel & Objekt GmbH könnten auch weiterhin über die Möbelhäuser bestellen. „Der Insolvenzantrag hat keinerlei Auswirkungen auf den normalen Geschäftsbetrieb“, betont Dr. Pehl. Der vorläufige Insolvenzverwalter prüfe derzeit auch den Status von Anzahlungen von Kunden vor dem Insolvenzantrag. „Hier werden wir sicher auch zu einer rechtssicheren und pragmatischen Lösung kommen“, versichert Pehl in der Pressemitteilung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen