Mehr Digitalisierung
Musikschul-App „ERNA“ soll Unterricht bereichern

Das Bild im Anhang zeigt v. l.: Heiner Hoeferer, Geschäftsführer der Ernani GmbH, Musikschulleiter Jakob Scherzinger und Nikolaus Halfmann, Gründer und Leiter der Ernani GmbH, bei der Unterzeichnung des Nutzungsvertrages für die "ERNA"-App
  • Das Bild im Anhang zeigt v. l.: Heiner Hoeferer, Geschäftsführer der Ernani GmbH, Musikschulleiter Jakob Scherzinger und Nikolaus Halfmann, Gründer und Leiter der Ernani GmbH, bei der Unterzeichnung des Nutzungsvertrages für die "ERNA"-App
  • Foto: Musikschule Achern-Oberkirch
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern/Oberkirch (st). Alle Schüler der Musikschule Achern-Oberkirch können ab sofort kostenlos die Musizier-App "ERNA" nutzen. Damit ist die Musikschule eine der ersten Musikschulen deutschlandweit, welche die App für alle Schüler einführt.

Die Muszier-App „ERNA“ öffnet den Musikschülern eine einzigartige digitale Lernwelt. Zur Unterstützung des Instrumentalunterrichts bietet die App vielfältige Möglichkeiten: In einer Mediathek werden den Lernenden verschiedene Inhalte zur Verfügung gestellt. Beispielsweise eine digitale Klavierbegleitung mit der die jungen Musiker zeit- und ortunabhängig üben können. Außerdem gibt es einen Bandplayer, verschiedene Tutorials und ein Hörlabor. In Zusammenarbeit mit der Lahrer Firma Ernani entwickeln die Lehrkräfte der Musikschule die App stetig weiter.

Neben der Mediathek bietet die App ein digitales Büro mit Stundenplan, einer individuellen Lernbiographie und einem Hausaufgabenheft. Die App garantiert zudem eine datenschutzkonforme Kommunikation mit der Lehrkraft.

Digitalisierungsstrategie

„Mit der Einführung von 'ERNA' sind wir in unserer Digitalisierungsstrategie einen großen Schritt nach vorne gegangen“, so Musikschulleiter Jakob Scherzinger. „Die Qualität und der Nutzen der App zur Ergänzung des Instrumentalunterrichts ist einmalig. Dadurch können wir die Unterrichtsqualität an unserer Musikschule nochmals steigern“, zeigt er sich begeistert. „Dabei soll die App den Präsenzunterricht keinesfalls ersetzen, sondern vielmehr den Einsatz digitaler Hilfsmittel sinnvoll voranbringen“, ergänzt Scherzinger.

Bereits seit Februar haben sich Lehrkräfte und Schüler der Musikschule an der Entwicklung der App beteiligt und die App getestet. Jetzt ist "ERNA" offiziell verfügbar und auf den digitalen Endgeräten nutzbar.

Möglich wurde die Einführung von "ERNA" durch die Förderung des Ortenaukreises, der die Musikschule hierfür in den kommenden drei Jahren mit 48.000 Euro bezuschusst. Außerdem werden die öffentlichen Musikschulen vom Land in der Einführung der App bezuschusst.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen