Reporter von morgen
Schüler-Redakteure nehmen ihre Arbeit auf

Die erste Redaktionssitzung der Schüler-Redakteure des Gymnasiums Achern.
  • Die erste Redaktionssitzung der Schüler-Redakteure des Gymnasiums Achern.
  • Foto: Gymnasium Achern
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Achern (st). Am Gymnasium in Achern hat das sogenannte „Acherner Modell“ begonnen und die ersten Module sind angelaufen. Zum neuen Schuljahr können die Schüler erstmals einen Teil ihres Unterrichts selbst wählen. So trafen sich zum ersten Mal die Schüler-Redakteure des Gymnasiums.

Junge Redakteure wollen Schülerzeitung entwerfen

Laut einer Pressemitteilung erhalten die Schüler Einblick in journalistisches Arbeiten, wie unter anderem recherchieren, dokumentieren, interviewen und Umfragen erstellen. Die frisch gebackenen Schüler-Redakteure wollen unter der Anleitung von Deutschlehrer Yannick Schürken und Fabian Sauter-Servaes neben Artikeln für die Homepage auch eine neue Schülerzeitung kreieren, die sich in der Anfangszeit insbesondere dem Acherner Modell und den anderen Modulen widmen wird.

Unter den Gesichtspunkten der Transparenz und Präsentation möchten die Reporter auch Außenstehenden Einblicke in verschiedene Angebote gewähren, heißt es in der Mitteilung weiter. Schon beim zweiten Treffen konnten sich die Reporter selbst ein Bild der unterschiedlichsten Angebote des Acherner Modells machen.

Schüler-Redakteure recherchieren über neue Module

In der Turnhalle können sich die Schüler körperlich betätigen - Fußball, Badminton, Geräteturnen -, während andere ihre Köpfe im sogenannten „Filus“ (Fit im Lesen und Schreiben) - Rechtschreibkurs und im Förderkurs Englisch anstrengen.

Auch das TUN-Modul (Umwelt und Natur) ist fleißig am Recherchieren und Arbeiten. Ein Bild zeigte sich den Journalismus-Neulingen in jedem der besuchten Module: Motivierte und engagierte Schüler, die mit Spaß voll bei der Sache waren, heißt es abschließend in der Mitteilung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen