Künftige Organisationsstruktur für Fautenbach und Önsbach – Gremien entscheiden
Werden beide Grundschulen wieder selbstständig?

Achern (st). Die künftige Organisationsstruktur für die Grundschulen in Fautenbach und Önsbach wird die Ortschaftsräte beider Stadtteile am 14. sowie am 20. März den Gemeinderat beschäftigen. 2010 wurden die damaligen Grund- und Hauptschulen in Fautenbach und Önsbach zu einer gemeinsamen Grund- und Hauptschule, später Grund- und Werkrealschule, zusammengelegt. Monika Fischer-Ziegler hat damals die Schulleitung für die beiden Schulstandorte übernommen, zuletzt war sie zusätzlich auch noch Geschäftsführende Schulleiterin für alle Schulen in Trägerschaft der Stadt Achern. Mit Ablauf des kommenden Schuljahres wird mangels Schülerzahlen die Werkrealschule nicht mehr fortgeführt werden können. 2010 hat der Gemeinderat für diesen Fall beschlossen, jeweils wieder eigenständige Grundschulen eingerichtet werden sollen.
Nachdem die bisherige Schulleiterin Monika Fischer.Ziegler altershalber zum Ablauf des jetzigen Schuljahres in den Ruhestand eintritt, hat das Regierungspräsidium Freiburg die Schulleiterstelle für die beiden künftigen Grundschulstandorte wiederum für eine fusionierte Grundschule ausgeschrieben. Die Stadtverwaltung Achern hat dies in Abstimmung mit den beiden Ortsvorstehern von Önsbach und Fautenbach mit Schreiben vom 20. Dezember 2016 zum Anlass genommen, auf den Beschluss des Gemeinderats aus dem Jahr 2010 hinzuweisen. Nach einem Gespräch mit Vertretern der Stadtverwaltung und beiden Ortsvorstehern beim Regierungspräsidium Freiburg am 20. Februar fand am Dienstag ein Gespräch der Mitglieder der Ortschaftsräte, den Elternbeiratsvorsitzenden der bisherigen Grund- und Werkrealschule Fautenbach/Önsbach sowie Mitgliedern des Gemeinderats mit Vertretern der Schulverwaltung statt.
Nach einer Mitteilung der Stadtverwaltung hat Gabriele Weinrich, Leiterin des Staatlichen Schulamtes Offenburg, dabei ausgeführt, dass bei einer Fortführung der Grundschule Fautenbach und Grundschule Önsbach als gemeinsame Schule mit Unterrichtung jeweils aller vier Klassen an beiden Standorten die Schulleitung zum Beginn des neuen Schuljahres wieder besetzt werden könne, was die Ausschreibung der Schulleiterstelle ergab. Sollte der Gemeinderat die Wiedereinführung der beiden eigenständigen Grundschulen für Önsbach und Fautenbach beschließen, dann müssten die Schulleiterstellen für beide Grundschulen nochmals ausgeschrieben werden. Dies wäre für Önsbach sofort möglich. Die Bewerbung für die Schulleitung einer gemeinsamen Grundschule Fautenbach/Önsbach würde für diese Stelle nicht zur Verfügung stehen. Die Ausschreibung für die Schulleiterstelle für Fautenbach könnte dagegen frühestens in zwei bis drei Jahren stattfinden, da diese zusätzliche Stelle im Staatshaushalt nicht eingeplant ist. Damit müsste für diesen Fall die Grundschule Fautenbach in jedem Fall für einige Jahre ohne offiziell bestellten Schulleiter und mit einer kommissarischen Schulleitung auskommen. Seitens der Stadtverwaltung wird dies in besonderer Weise kritisch gesehen, weil im neuen Schuljahr die Achertalschule ebenfalls in Fautenbach an den Start gehen wird und gerade in der Anfangszeit gemeinsame Bestrebungen beider Schulen für ein gutes Miteinander wichtig sind. Gabriele Weinrich plädierte in der Informationsveranstaltung für den Fortbestand einer gemeinsamen Grundschule Fautenbach/Önsbach, weil dies Vorteile für die angestrebte Fachlichkeit bei der Besetzung der Lehrerstellen sowie gegebenenfalls Vertretungsmöglichkeiten bei Krankheit und Fortbildung möglich mache. Auch sei die Suche nach Bewerbern für die Schulleiterfunktion deutlich erfolgversprechender und beide Grundschulen hätten ab Beginn des kommenden Schuljahres nahtlos nach dem Ausscheiden von Monika Fischer-Ziegler wieder eine Leitung.
In den Beratungen der Ortschaftsräte und schlussendlich in der Gemeinderatssitzung müssen die Kommunalvertreter entscheiden, ob sie einen Antrag nach § 30 Schulgesetz auf Aufhebung der bisherigen gemeinsamen Grundschule für Fautenbach und Önsbach stellen und die Einrichtung von zwei eigenständigen Grundschulen an den Standorten Fautenbach und Önsbach beantragen oder die bisherige Schulstruktur beibehalten, was die Besetzung das Schulleiterstelle als Nachfolge von Monika Fischer-Ziegler sofort möglich machen würde.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen