24h-Wanderung Pforzheim
Auch der Schwarzwaldverein Ettenheim - Herbolzheim war dabei

Teilnehmer des Schwarzwaldvereins Ettenheim-Herbolzheim
  • Teilnehmer des Schwarzwaldvereins Ettenheim-Herbolzheim
  • hochgeladen von Andrea Ibig

Eine kleine Gruppe aus 10 Personen, vom Schwarzwaldverein Ettenheim-Herbolzheim, hat sich der Herausforderung einer 24 Stundenwanderung gestellt. 75 km mit 1379 m Anstieg und 1448 m Abstieg waren zu bewältigen.
Am 05.05.2018 um 12 Uhr ging es los. 195 Wanderinnen und Wanderer machten sich bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen auf den Weg.
5 große Verpflegungsstationen und viele kleine Pausen, bei denen sich die Wanderleute mit Getränken und Snacks versorgen konnten, gab es unterwegs. Diese waren bei den Temperaturen auch notwendig. Die Strecke führte uns durch schöne Landschaften und kühle Wälder. In der Dämmerung ging es dann über Stock und Stein durch das wunderschöne, wildromantische Monbachtal - ein Erlebnis. Ein Sturm im Frühling hat ganze Arbeit geleistet. Mächtige Bäume lagen kreuz und quer herum, entwurzelt oder abgeknickt wie Streichhölzer. Als wir unten beim Monbachtal-Cafe ankamen , wo wir mit einer leckeren Gemüsesuppe belohnt wurden, war es dann schon dunkel. Nach der Pause mussten wir uns wärmere Sachen anziehen und die Stirnlampen traten in Aktion. Wie an einer Perlenkette zogen die Lichtpunkte durch den Wald, was für ein schöner Anblick, Richtung Burg Liebenzell. Auch der Mond begleitete bei einer Sternenklaren Nacht die Wanderschar. Kurz vor Sonnenaufgang erreichten wir dann die Alte Turnhalle in Grunbach wo wir unser Frühstück bekamen. Nach dem Sonnenaufgang ging es weiter, mit großen Schritten und der Sonne im Rücken, Richtung Ziel. Unterwegs mussten wir noch einen "Klettersteig" nach oben und einen steilen Abhang nach unten bewältigen. Als unser Ziel, der alte Bahnhof "Eisenbahnfreunde Pforzheim - Weißenstein" in Sicht kam wurde die letzte Pause eingelegt um die Gruppe zu sammeln damit wir gemeinsam mit Wanderführer Bruno einmarschieren konnten. Wir wurden von einigen Zuschauern mit Applaus und von 2 Gitarrenspielern mit Musik empfangen. Mit einem Lied auf den Lippen gingen wir die letzten Metern. Geschafft - Schuhe aus und ein Schnitzelweckle und ein Bierchen geholt und entspannt. Es fand noch eine Verlosung statt,
dann ging es zurück nach Herbolzheim.
Trotz aller Anstrengung war es ein tolles Erlebnis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen