Nachgefragt: "Wo drückt der Schuh, Herr Bürgermeister Erik Weide?
Vieles steht an, doch die Gemeindekasse ist leer

In Friesenheim wird die Zukunft der Feuerwehr der Gesamtgemeinde dsikutiert.
  • In Friesenheim wird die Zukunft der Feuerwehr der Gesamtgemeinde dsikutiert.
  • Foto: ds
  • hochgeladen von Christina Großheim

Friesenheim (ds). "Mittendrin sind wir im Thema sozialer Wohnungsbau", antwortet Erik Weide beim Besuch im Rathaus auf die Frage, wo aktuell der Schuh in Friesenheim drückt. 25 bis 30 Wohnungen sollen in Schuttern und Oberschopfheim entstehen. Hierfür muss die Gemeinde mehrere Millionen Euro Kredit aufnehmen. Auch in Oberweier und Friesenheim selbst möchte Weide neuen Wohnraum schaffen. "Wir müssen aber noch abklären, ob wir uns auf die Suche nach einem Investor machen oder ob wir die Sache erst einmal ruhen lassen", so Weide. Denn weitere Kredite möchte der Bürgermeister, der nun seit eineinhalb Jahren im Amt ist, nicht aufnehmen.

Doch nicht nur Wohnraum für sozial schwächere Familien möchte Erik Weide schaffen, auch neue Baugebiete für Ein- und Mehrfamilienhäuser will er erschließen. Derzeit wird in Schuttern ein neues Baugebiet erschlossen, etwa Mitte 2018 können die ersten Plätze verkauft werden. Schon Anfang des kommenden Jahres kann die Vermarktung für Bauplätze in Oberschopfheim beginnen. Große Schwierigkeiten hat die Gemeinde allerdings, an den Ortseingängen von Friesenheim Flächen für die Erweiterung des Mischgebiets mit Wohnbebauung zu erwerben.

Viele kleine Sanierungsmaßnahmen, etwa die Schulhofsanierung in Oberweier oder die Straßensanierung in Schuttern, die aktuell angelaufen sind, schlagen sich deutlich im Gemeindehaushalt nieder. Auch die Sanierung des Friedhofs hin zu Barrierefreiheit hat begonnen. "Viele weitere Straßen in der Gemeinde sind sanierungsbedürftig, doch leider haben wir kein Geld", bedauert Bürgermeister Erik Weide.

Dringend verbesserungswürdig ist laut Weide die Parksituation in den Straßen, die den fließenden Verkehr teils erheblich beeinträchtigt. Außerdem beschäftigt die Gemeindeverwaltung unter der Überschrift "Verkehr" der sechsspurige Ausbau der A5 und die damit verbundene neue Ausfahrt Schuttern.

Weiteres großes Thema in Friesenheim ist der Feuerwehrbedarfsplan. "Es gibt ein Gutachten zu Verbesserungsmöglichkeiten, auf dessen Grundlage über eine Zusammenlegung diskutiert wird", erklärt Weide. Standorte müssten schließen und ein neues Feuerwehrgebäude errichtet werden. "Dazu brauchen wir aber das Geld, das in den nächsten Jahren nicht da ist", so Weide. Ein interner Workshop wird sich mit der Thematik befassen, bevor diese Anfang kommenden Jahres im Gemeinderat diskutiert wird. "Wir werden das keinesfalls mit der Brechstange machen, ich werde im Vorfeld auch intensive und sachliche Gespräche mit allen Abteilungen führen", betont er.
Bürgermeister Weide will die Gemeinde Friesenheim transparenter machen: "Das möchte ich mit mehr öffentlichen Sitzungen und auch mehr Bürgerbeteiligung erreichen", erklärt er im Gespräch. So will Erik Weide regelmäßige Veranstaltungen, auch in den Ortsteilen, fest installieren und Gespräche mit Bürgern zu bestimmten Themen führen.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen