Sanierung Stadthallenumfeld
150 Stellplätze bringen Entlastung

Bürgermeister Philipp Saar und Stadtbaumeister Clemens Hupfer bei den Restbauarbeiten
3Bilder
  • Bürgermeister Philipp Saar und Stadtbaumeister Clemens Hupfer bei den Restbauarbeiten
  • Foto: Stadt Haslach
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Haslach (st). Gerade noch war der „Östliche Stadthallenparkplatz“ für kurze Zeit zum Teil baukranbelegt, der autofreie eigentliche Stadthallenvorplatz beginnt sich langsam aber sicher zum beliebten Treffpunkt zu mausern und am heutigen Donnerstag geht nun der Parkplatz Niederhofen wieder an den Start als öffentlicher Parkplatz.

Stromtankstellen für E-Mobile

Exakt 149 Stellplätze weist der Plan aus, den die Tiefbaufirma Meyer aus Villingen seit November 2018 in rund sieben Monaten Bauzeit verwirklicht hat, wobei die dem Hukla-Areal zugewandten Plätze unterhalb der Verbindungsstraße zwar nicht umgestaltet wurden, aber rechnerisch natürlich zum Parkplatzangebot dazuzählen. Hinzu kommen vier weitere Stellplätze, die als Stromtankstellen für E-Mobile vorgesehen sind. Damit ist der letzte Baustein der Umgestaltung des Stadthallenareals passgenau eingefügt. Und bereits jetzt ist absehbar, dass mit dem „Niederhofen“ eine städtebaulich prägende Großmaßnahme für Haslach gelungen abgerundet wird, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Vorzeigeparkplatz

Der „Niederhofen“ ist in der Tat ein Vorzeigeparkplatz geworden: Gestalterisch glänzt er mit einem echten Platzcharakter, der weit über die reine Funktion hinausgeht, heißt weiter. Die Parkplatzflächen selbst weisen mit fünf Meter Tiefe und 2,70 Meter Breite moderne Maße auf, so dass auch die etwas breiteren SUV gute Parkmöglichkeiten finden. Die Durchgrünung ist laut Stadt vorbildlich, nicht weniger als 5.800 Pflanzen prägen bereits jetzt das Bild eines „grünen Parkplatzes“, wobei natürlich die 14 Amber- und sieben Schnurbäume zusammen mit Mahonien, Spieren und Hortensien das auffallendste Gestaltungselement sind. Und schließlich werden nach Abschluss der Dacharbeiten an der Stadthalle westlich derselben vier E-Ladesäulen eingerichtet in der Nähe der dortigen Trafostation.

Umfeld der Stadthalle

650.000 Euro hat die Anlage gekostet, das gesamte Stadthallenumfeld mit allen drei Maßnahmen rund um die Stadthalle liegt bei rund zwei Millionen Euro, wobei der Kommune aus dem Städtebauförderungsprogramm Bund/Land rund 830.000 Euro Zuschuss gewährt werden, davon allein für den „Niederhofen“ rund 350.000 Euro.

Bürgermeister Philipp Saar

„Die Parkplatzsituation in Haslach war nun lange Zeit baustellenbedingt recht schwierig. Mit dem Pendlerparkplatz an der Bahn und dem bewirtschafteten Gerberturmparkplatz haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Derzeit ist keine Bewirtschaftung des Niederhofenparkplatzes vorgesehen. Zunächst gilt es die weitere Entwicklung gezielt zu beobachten. Die Frage ist: Wie wirkt sich die zu erwartende gute Belegung des Niederhofenparkplatzes auf die Nutzung der anderen Parkplätze im Altstadtumfeld aus?", so Bürgermeister Philipp Saar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen