Neue Station bei Edeka Lehmann
E-Ladenetz im Kinzigtal weiter ausgebaut

Die öffentliche Ladestation der EnBW ist seit Montag in Betrieb.
  • Die öffentliche Ladestation der EnBW ist seit Montag in Betrieb.
  • Foto: Stadt Haslach
  • hochgeladen von Daniela Santo

Haslach (st). Zwei E-Ladesäulen mit fünf Schnelladepunkten verdichten nun das Netz der E-Ladestationen im Mittleren Kinzigtal nochmals nachhaltig. Im Rahmen des Landesprogrammes SAFE, das ein engmaschiges Gitternetz mit Ladesäulen in ganz Baden-Württemberg zum Ziel hat, bekommt nun auch Haslach an prominenter Stelle einen weiteren Zentralitätszuwachs. An insgesamt vier Parkplätzen auf dem Gelände von Edeka Lehmann im Spießacker können mit dem System, das von der EnBW betrieben wird, bis zu drei Fahrzeuge gleichzeitig tanken. Die Ladegeschwindigkeit ist enorm: In einer Stunde kann ein Ladepunkt 150 Kilowatt „druckbetanken“. In zehn Minuten sind so, je nach Fahrzeugtyp, 100 Kilometer Laufleistung schnell betankt. Projektleiter Dr. Felix Teufel von der EnBW, der die Säulen am Montag betriebsbereit meldete, ist sich sicher, dass die Anlage gut angenommen wird, immerhin seien neben den drei Ladepunkten in dem in Europa üblichen Format CCS auch eine Steckverbindung und das von asiatischen Autoherstellern noch bevorzugte Standardsystem mit jeweils einem Lagepunkt vertreten. 100 Prozent Ökostrom verspricht der Aufkleber auf beiden Säulen und mit 39 bis 49 Cent pro Kilowattstunde verspricht zumindest die EnBW ein ebenso nachhaltiges wie günstiges Angebot. Die Ladestationen benachteiligen aber keinen der zahlreichen Stromanbieter am Markt, denn bezogen werden kann von jedem Autostromanbieter und bezahlt werden kann per App, Zugangskarte und sogar ad hoc mit dem Scannen des Quellcodes und anschließendem Bezahlvorgang mit einer Kreditkarte. Die nahe Umspannstation wurde speziell für diese E-Tankstelle der EnBW von den Haslacher Stadtwerken errichtet. Zusammen mit den kommunalen E-Tankstationen am Gerberturmparkplatz, auf dem Niederhofen-Parkplatz und am Verwaltungssitz der Haslacher Stadtwerke in der Hausacher Straße ist das öffentliche E-Ladenetz im Kinzigtal mit den Schnelladern bei Edeka Lehmann bestens gerüstet.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen