Sprunggrube an der Handwerkerhütte
Wunderfitzpfad besser ausgeschildert

Die Beschilderung auf dem Wunderfitzpfad wurde optimiert.
2Bilder
  • Die Beschilderung auf dem Wunderfitzpfad wurde optimiert.
  • Foto: Heimatverein Hohberg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Hohberg (st). Der Wunderfitz-Waldlehrpfad in Diersburg ist in den vergangenen Wochen mit einigen Anregungen aus der Bevölkerung und „ortunkundigen“ Wanderern durch die Vorstandschaft nochmals optimiert worden. Nun kann man immer wieder neu "wunderfitzig" sein, den Diersburger Wald erleben und vieles entdecken.

"Schlauli, die Haselmaus" begleitet die großen und kleinen Entdecker auf dem etwa vier Kilometer langen Weg, der für Kinderwagen an einer Stelle nur bedingt geeignet ist. Auf der Wunderfitztour, die durch Wald und Reben führt, gibt es Tafeln, auf denen sich einige Tiere des Waldes vorstellen. Dazu gilt es elf originalgroße Tiere, die lebensecht im Wald versteckt sind, zu finden.

Start an der Kirche

Die Tour startet bei der katholischen Kirche - Ecke Kreisstraße/Waldrainstraße. Links neben dem Kriegerdenkmal geht es den Anstieg hoch, immer geradeaus, am Sportplatz vorbei. Der „Schlauli“ Wegweiser führt dich nach links am Waldrand und den Reben entlang zum eigentlichen Beginn des „Wunderfitzpfades“, der oben auf dem Berg am Flurkreuz rechts im Wald beginnt. Bitte folgt immer dem "Schlauli" Wegweiser.

Nach etwa vier Kilometern durch den Wald, vorbei an einer Schutzhütte lädt am höchsten Punkt der Tour eine Himmelsliege zum Verschnaufen ein. Sie gibt eine wunderbare Aussicht frei, bevor der nicht weniger interessante Abstieg der Wunderfitzroute zunächst durch die Reben und dann wieder im Wald beginnt. Nach der Wassertretstelle und dem Waldspielplatz, führt die Tour bei den beiden Ruhebänken des Heimatvereins den schmalen Waldpfad zurück zum Ausgangspunkt. Diersburg ist gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Mit der Linie S6 Endhaltestelle "Rathaus" ist der Startpunkt der Tour katholische Kirche/Kriegerdenkmal in unmittelbarer Nähe.

Die Vorstandschaft des Heimatvereins hat in den vergangenen Tagen wieder etwas Neues an der Handwerkerhütte installiert. Eine Sprunggrube, wo verschiedene Tiere gezeigt werden und wie weit sie springen können. Hier darf man sich mit den Tieren messen und testen, wie weit man selbst springen kann. So weit, wie die Maus, der Hase oder sogar so weit wie ein Reh. Mit diesem neu gestalteten Pfad kann Diersburg von einer anderen Seite entdeckt werden. Die Flyer zum Pfad wurden überarbeitet und sind nun wieder verfügbar in den Hohberger Rathäusern, am Infokasten des Vereins beim Diersburger Rathaus und am Beginn der Tour an der ersten Infotafel.

QR-Codes und Rätselblatt

Ebenfalls neu, sind die QR-Codes mit dem Flyer, einem Rätselblatt für Kinder und der Wegstrecke am Beginn des Wunderfitzpfades wo die Reben in den Wald führen und die eigentliche Tour losgeht, wenn man im Dorf losgelaufen ist. Ideal auch, wenn die Flyer in der Box vergriffen sein sollten.

Es lohnt sich auf jeden Fall immer wieder neu wunderfitzig im Diersburger Wald unterwegs zu sein.
Auf der Vereinshomepage www.hvv-hohberg.de finden Interessierte weitere Informationen zu Pfad oder können sich unter Telefon 07808/3847  Anregungen geben lassen.

Die Beschilderung auf dem Wunderfitzpfad wurde optimiert.
"Schlauli, die Haselmaus" weist den Wanderern den Weg.
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen