Kriegerdenkmal

Beiträge zum Thema Kriegerdenkmal

Freizeit & Genuss
Die Beschilderung auf dem Wunderfitzpfad wurde optimiert.
2 Bilder

Sprunggrube an der Handwerkerhütte
Wunderfitzpfad besser ausgeschildert

Hohberg (st). Der Wunderfitz-Waldlehrpfad in Diersburg ist in den vergangenen Wochen mit einigen Anregungen aus der Bevölkerung und „ortunkundigen“ Wanderern durch die Vorstandschaft nochmals optimiert worden. Nun kann man immer wieder neu "wunderfitzig" sein, den Diersburger Wald erleben und vieles entdecken. "Schlauli, die Haselmaus" begleitet die großen und kleinen Entdecker auf dem etwa vier Kilometer langen Weg, der für Kinderwagen an einer Stelle nur bedingt geeignet ist. Auf der...

  • Hohberg
  • 31.08.20
Lokales
Bürgermeister Manuel Tabor (v. l.), Pfarrer Thomas Dempfle, Ortsvorsteher Klaus Sauer und August Ganter besuchen den neuen Mehrgenerationenplatz in Nesselried.

Einladende neue Dorfmitte
Mehrgenerationenplatz Nesselried ist fertig

Appenweier-Nesselried (st). Die Aufwertung der Nesselrieder Ortsmitte ist gelungen, darüber waren sich der Appenweierer Bürgermeister Manuel Tabor, Pfarrer Thomas Dempfle, Ortsvorsteher Klaus Sauer und August Ganter einig. Bereits 2016 wurde das Projekt zur Neugestaltung des Marienbrunnens auf dem Kirchplatz angestoßen und wurde rechtzeitig zum Jubiläum 900 Jahre Nesselried abgeschlossen. 2019 wurde das Kriegerdenkmal versetzt und renoviert, der Platz wurde gepflastert und neu gestaltet. Im...

  • Appenweier
  • 15.05.20
Lokales
Pfarrer Thomas Dempfle (v. l.), Bürgermeister Manuel Tabor und Herrmann Knopf vom Stiftungsrat im Bürgersaal des Appenweierer Rathauses unterzeichnen den Nutzungsvertrag zur Umgestaltung des Kirchplatzes in Nesselried.

Marienbrunnen soll auf den Kirchplatz
Nutzungsvertrag zur Umgestaltung unterschrieben

Appenweier (st). Im November vergangenen Jahres wurde vom Appenweierer Gemeinderat die Umgestaltung des Kirchplatzes in Nesselried als Mehrgenerationenplatz beschlossen. Die Planungen sehen vor, dass ein Marienbrunnen errichtet, das Kriegerdenkmal versetzt und der Platz mit Spiel- und Sitzmöglichkeiten ausgestattet wird. "LEADER"-Förderung Das gesamte Projekt wird über das "LEADER"-Förderprogramm bezuschusst. Von knapp 150.000 Euro Gesamtkosten erhält die Gemeinde Appenweier etwa 75.000...

  • Offenburg
  • 15.07.19
Extra
Das Ehrenmal von 1870/71 zeigt einen trauernden Soldaten.

Steinerne Zeugen der Vergangenheit
Schutterwalds Kleindenkmale erzählen von der Geschichte

Schutterwald (tf). Wer mit offenen Augen durch Schuttertal, Langhurst und Höfen läuft, begegnet überall steinernen Zeitzeugen, die von der alten und neueren Geschichte der Ortschaften erzählen. Die Vielfalt reicht vom uralten Grenzstein aus dem Jahre 1504, einem barocken Hochkreuz, das 1774 erbaut wurde, über die Mahnmahle des Krieges bis zu einem Springbrunnen, den Senator Franz Burda 1977 stiftete oder der beeindruckenden Statue des wandernden Jakobus von 1994. Wer sich die Zeit nimmt, um...

  • Schutterwald
  • 26.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.