• 29. Januar 2018, 10:23 Uhr
  • 16× gelesen
  • 0

Lärmreduzierung nach Fertigstellung in Niederschopfheim
Bau der Lärmschutzwand während der Nächte

Hohberg-Niederschopfheim (st). Im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ erstellt die Deutsche Bahn in den kommenden Wochen in Niederschopfheim eine 1.020 Meter lange und drei Meter hohe Lärmschutzwand.

Die Arbeiten in Niederschopfheim beginnen am Dienstag, 6. Februar, und enden am 2. April. Wegen der dichten Zugfolge auf der Strecke können die Arbeiten bis 23. März nur in den Nächten von Montag bis Samstag jeweils von 23 bis 6 Uhr ausgeführt werden. In der Folge wird vom 23. März bis 2. April jeweils Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr in Sperrpausen am Überholgleis gearbeitet. Auf eine lärmintensive akustische Warnung kann während der Bauarbeiten verzichtet werden. Die Deutsche Bahn bittet die Anwohner für etwaige Lärmbelästigungen im Zusammenhang mit den Nachtarbeiten um Verständnis. Nach Fertigstellung der Lärmschutzwand wird sich der Lärm durch die vorbeifahrenden Züge deutlich verringern.

Seit 1999 wird die „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Auf dem knapp 33.400 Kilometer langen Streckennetz der Bahn sind 3.700 Kilometer besonders durch Schienenlärm belastet. Bei der Lärmsanierung handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Bundes.

Aufgrund des baulichen Zustandes der Brücke über den Dorfbach werden Sanierungsarbeiten zur Gewährleistung des sicheren Fahrweges notwendig. Die Arbeiten finden ausschließlich auf der Westseite der Bahnlinie statt. Die Hauptarbeiten finden vom 27. Januar bis 25. Februar teilweise an den Wochenenden und überwiegend nachts von 23 Uhr bis 7 Uhr statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt