Richtfest für das neue Feuerwehrhaus
Einzug ist im Frühjahr 2020 geplant

Zahlreiche Hohberger kamen zum Richtfest für das neue Feuerwehrhaus, das zwischen Hofweier und Niederschopfheim gebaut wird.
  • Zahlreiche Hohberger kamen zum Richtfest für das neue Feuerwehrhaus, das zwischen Hofweier und Niederschopfheim gebaut wird.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Hohberg (gro). Im Oktober 2018 war der erste Spatenstich, nun wurde Richtfest gefeiert: Das neue Feuerwehrhaus in Hohberg hat schon mehr als nur Gestalt angenommen. 3,9 Millionen Euro investiert die Gemeinde in das Gebäude, das an der alten Landstraße zwischen den Ortsteilen Hofweier und Niederschopfheim liegt. Ab dem kommenden Frühjahr – "Wir hoffen auf Februar oder März 2020", so Bürgermeister Klaus Jehle – wird es das neue Zuhause für die noch junge Abteilung West, die sich aus den ehemaligen Abteilungen Niederschopfheim und Hofweier zusammensetzt.

Bürgermeister Jehle ließ in einem Schnelldurchlauf die Geschichte des Projektes Revue passieren: Die Planungskonkurrenz wurde 2016 ausgeschrieben, das Preisgericht entschied sich 2017 für den Entwurf. Im September ging der Auftrag an den Architekten.

Gut vorangekommen

Nachdem das Projekt die entsprechenden Gremien durchlaufen hatte, wurde im April 2018 der Bauantrag gestellt. "Wir sind gut vorangekommen, auch wenn der Start etwas holprig war", so Bürgermeister Jehle. Er war erfreut, dass viele Feuerwehrkameraden gekommen waren, da sie an der Planung des Projektes beteiligt waren.

"Das Projekt nimmt Gestalt an", so Feuerwehrkommandent René Göppert in seiner kurzen Ansprache vom Dach des Gebäudes. Die Zusammenlegung der beiden selbstständigen Abteilungen sei ein wichtiger Schritt für die Zukunft gewesen. "Ein Standort, zwei Abteilungen", so Göppert. "Hier steht uns mehr Personal zur Verfügung. Aber es bringt auch Herausforderungen mit sich, doch wir sind auf einem guten Weg."

Im Anschluss an den traditionellen Richtspruch, wurde das Weinglas, mit dem auf das Gelingen der Bauarbeiten getrunken wurde, zu Boden geschleudert.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.