Kehls neuer Beigeordneter auf Nachbarschaftsbesuch
Thomas Wuttke stellt sich in Straßburg vor

Nachbarschaftstreffen zwischen Robert Herrmann (l.) und Thomas Wuttke
  • Nachbarschaftstreffen zwischen Robert Herrmann (l.) und Thomas Wuttke
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Thomas Wuttke, seit Sommer Kehls neuer Beigeordneter, hat sich im Rahmen einer Sitzung des Begleitausschusses zur Erarbeitung eines Rahmenplans zur grenzüberschreitenden Kooperation in Straßburg vorgestellt. Die enge Zusammenarbeit mit Straßburg sei ein Grund für seine Bewerbung in Kehl gewesen, sagte er. „Ich bin begeistert von der aktuellen Kooperation; es ist viel erreicht worden.“

Zu Beginn der Sitzung wurde Thomas Wuttke vom Präsidenten der Eurométropole de Strasbourg, Robert Herrmann,  willkommen geheißen. Mit dem Rahmenplan zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit möchte die Eurométropole die Grundlagen für einen „grenzüberschreitenden Ballungsraum in einem Lebensraum ohne Grenze“. An der Erarbeitung sind mehrere deutsche Partner beteiligt, darunter auch die Stadt Kehl und der Eurodistrikt Straßburg-Ortenau. Der Kooperationsraum soll bis Karlsruhe reichen.

Thomas Wuttke plädierte dafür, auch den Kommunen über Kehl hinaus, die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu vermitteln und nannte als Beispiel das Mobilitätsnetzwerk, dem neben Kehl neun weitere Städte und Gemeinden aus der Ortenau angehören.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.