Kronen Nahrungsmittel
Wechselvolles Jahr mit einer Firmenübernahme

Kehl (st). Das Unternehmen Kronen Nahrungsmitteltechnik entwickelt sich trotz Herausforderungen weiter und blickt zuversichtlich auf das Jahr 2021: Das vergangene Jahr begann sehr vielversprechend mit der gut besuchten, jährlich stattfindenden Messe Fruit Logistica, auch wenn dort bereits zu erkennen war, dass nur wenige asiatische Besucher aufgrund erster Reisebeschränkungen nach Berlin kamen.

Danach spiegelte sich der Einfluss der Pandemie auch in einem Rückgang des Auftragseingangs und Umsatzes bei Kronen wider. Ab Mai musste in einigen Abteilungen Kurzarbeit eingeführt werden, die dann auch den Großteil des Jahres anhielt. Trotz der entstehenden Herausforderungen war Kronen mit seinem etablierten Vertriebspartnernetzwerk international erfolgreich und lieferte Maschinen und Prozessanlagen an Kunden weltweit aus. 

Mit der zum 1. April 2020 erfolgten Integration des Dreh- und Frästeileherstellers WS Edelstahltechnik als Kronen-Unternehmensbereich stellt sich das Kehler Unternehmen mit erweiterter Fertigungstiefe für den weiteren Unternehmenserfolg gut auf. Alle Mitarbeiter am Standort Achern wurden übernommen, dadurch erhöht sich die Zahl der Mitarbeiter der Kronen-Gruppe auf über 120. Die vergangenen Monate wurden genutzt um in Achern die notwendige Umstrukturierung und die schon bei Kronen in Kehl etablierten Kaizen- und Lean Strukturen einzuführen und umzusetzen.

Mit einem Umsatz von 15 Millionen Euro verzeichnet Kronen für das Geschäftsjahr 2020 einen im Branchenvergleich moderaten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Das Jahresergebnis liegt dennoch weiterhin im positiven Bereich aufgrund eines effektiven Kostenmanagements. Durch verschiedene Maßnahmen konnte die Steigerung der Produktivität und Effizienz konstant gehalten werden.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen