Mehr Barrierefreiheit in Marktstraße
Maßnahmen starten ab Urteilsplatz

Testfläche für das neue Fugenmaterial in der Lahrer Marktstraße

Lahr (st). Die Stadt Lahr setzt ab Montag, 27. Juni , eine Maßnahme für mehr Barrierefreiheit in der Innenstadt um: Das mittig in der Marktstraße verlegte Natursteinpflaster wird mithilfe eines neuen, auf Kunstharz basierenden Fugenmaterials so überarbeitet, dass eine nahezu ebene Oberfläche entsteht.

Umsetzung einer Seniorenbeirats-Forderung

Mit dieser Maßnahme setzt die Stadt eine Forderung um, die der Stadtseniorenbeirat ebenso wie der Beirat für Belange von Menschen mit Behinderung seit längerer Zeit erhoben hatten. „Wir danken beiden Beiräten für ihre konstruktive Unterstützung und die wichtige Anregung, die wir seitens der Stadtverwaltung gerne aufgegriffen haben“, sagt Lahrs Erster Bürgermeister Guido Schöneboom. „Wir sehen in unserer Innenstadt einen zentralen Raum der Teilhabe für alle Bürger. Die barrierefreie Zugänglichkeit, die wir nun abschnittsweise verbessern werden, ist hierfür eine wichtige Voraussetzung.“

Im ersten Abschnitt wird der von der Stadt beauftragte Bau- und Gartenbetrieb Lahr (BGL) den Belag zwischen Urteilsplatz und Rosenbrunnen in Angriff nehmen. Die Arbeiten werden in Teilabschnitten von zehn bis 20 Meter Länge, beginnend vom Urteilsplatz, ausgeführt. Für den Bereich Urteilsplatz bis Sonnenplatz sind eineinhalb Wochen, anschließend für den Bereich Sonnenplatz bis Rosenbrunnen weitere eineinhalb Wochen vorgesehen. Die Kosten für den ersten Abschnitt sowie für zwei weitere Abschnitte zwischen Rosenbrunnen und Rathausplatz, die in den kommenden beiden Jahren folgen werden, betragen jeweils rund 30.000 Euro.

Zum Stadtfest am Samstag, 23. Juli, werden die erforderlichen Absperrungen zwischenzeitlich zurückgebaut, damit bei der Veranstaltung keine Beeinträchtigungen bestehen. Die Baufelder und somit die Absperrungen betreffen jeweils nur den mittigen Bereich der Marktstraße. Die Fußwegbereiche, also der Plattenbelag direkt an den Hausfronten, bleiben während der Arbeiten frei.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.