Aufenthaltsverbot für öffentliche Orte
Verfügung in Lahr gilt ab Samstag

Lahr (st). Aufgrund der aktuellen Situation im Ortenaukreis, aber auch in Freiburg, der Nähe zu Frankreich und der Empfehlung des Landrates, hat Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert in Abstimmung mit dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse entschieden, durch eine Allgemeinverfügung ein Aufenthaltsverbot für öffentliche Orte zu erlassen. Diese Allgemeinverfügung tritt am Samstag, 21. März, in Kraft.

Danach ist das Betreten öffentlicher Orte untersagt. Dazu zählen insbesondere Straßen, Wege, Gehwege, Plätze, öffentliche Grünanlagen, Parkanlagen sowie Spiel- und Bolzplätze.

Ausgenommen von diesem Verbot sind die Betretungen zu

  • berufliche Zwecken oder der Unterbringung von Kindern in der Notfallbetreuung,
  • zur Deckung der Grundbedürfnisse (z.B. Lebensmittelversorgung, Apotheke, …)
  • zur Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen,
  • um medizinische oder vergleichbare Heilbehandlungen durchzuführen und
  •  zur unmittelbaren Abwehr von Gefahren.

Außerdem können öffentliche Orte im Freien alleine, zu zweit oder mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, oder mit Haustieren betreten werden.

Der genaue Wortlaut der Verordnung wird auf der Website der Stadt Lahr veröffentlicht.

Oberbürgermeister Markus Ibert sieht keine andere Möglichkeit als diese stark einschränkende Maßnahme, um der Ausbreitung des Corona-Virus zu begegnen. „Leider haben die bisherigen Forderungen und Hinweise, soziale Kontakte zu vermeiden, nicht ausgereicht. Die Uneinsichtigkeit Einzelner oder einzelner Gruppen zwingt uns zu dieser Allgemeinverfügung mit einem Betretungsverbot.“

Die Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich Freitag, 3. April. Die Einhaltung wird durch die Polizei und den Kommunalen Ordnungsdienst überwacht.

In diesem Zusammenhang macht die Stadt darauf aufmerksam, dass der Blütensonntag und alle damit verbunden Veranstaltungen nicht stattfinden und auch der Wohnmobilstellplatz geschlossen wurde.

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse tagt weiterhin täglich unter der Leitung von Oberbürgermeister Markus Ibert. Die Entwicklung ist sehr dynamisch, so dass alle Maßnahmen bis auf Weiteres gelten.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen