Betrüger in Lahr unterwegs
Senioren wurden Wertsachen gestolen

Lahr (st). Eine 72-jährige wurde am Donnerstagmittag, 9. September,  in Lahr Opfer eines Betruges. Gegen 15 Uhr wurde sie nach Angaben der Polizei von einer unbekannten Frau im Bereich eines Discounters in der Schwarzwaldstraße angesprochen und in ein Gespräch verwickelt.

Die Unbekannte wollte hierbei bei der Lebensälteren eine "schlechte Aura" festgestellt haben und prophezeite ihr in naher Zukunft einen schweren Schicksalsschlag. Im Laufe der Unterhaltung kam eine weitere unbekannte Dame hinzu, die augenscheinlich mit der Betrügerin unter einer Decke steckte. Diese teilte der Seniorin mit, dass sie schon mehrfach bei der "Wunderheilerin" war, um auch die bei ihr festgestellte "schlechte Aura" erfolgreich zu heilen. Letztendlich wurde die Frau dazu überredet, ihr gesamtes Erspartes von zu Hause zu holen.

Zweites Treffen

Sie erschien kurze Zeit später im Bereich des Entensees in der Römerstraße, um sich dort mit den beiden Tatverdächtigen erneut zu treffen. Im Rahmen dieser zweiten Unterhaltung, wurden die mitgeführten Wertsachen von den unbekannten Personen in ein Tuch eingewickelt. Für die "Reinigung der Aura" musste sich die 72-Jährige kurzzeitig wegdrehen. Diesen Moment nutzen die Betrügerinnen gekonnt aus, um die Wertsachen in dem Stoffstück durch zugeschnittenes Papier zu ersetzen.

Diesen Umstand stellte die Frau jedoch erst zu Hause fest. Ursprünglich wurde sie aufgefordert, die Stoffrolle aufgrund der "Wirksamkeit der Reinigung" mehrere Tage verschlossen in einer Kiste aufzubewahren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die erste Betrügerin soll ungefähr 35 Jahre alt und 1,50 Meter groß gewesen sein. Bekleidet war die Person mit einem lilafarbenen, knielangen Kleid, Sandalen und einer großen, beigen Handtasche. Die zweite Tatverdächtige soll ungefähr 40 Jahre und 1,65 Meter groß gewesen sein. Die Frau trug eine helle Hose und ein buntes, mattes Oberteil. Bei beiden Personen waren die blonden Haare zu einem Zopf gebunden. Sie sollen mit einem osteuropäischen oder russischen Akzent gesprochen haben. Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07821/2770 mit den Beamten des Polizeireviers Lahr in Verbindung zu setzen.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen