Rätsel um Puppe gelöst
Kinder stecken hinter bedrohlicher Nachricht

Das Rätsel um diese in Dundenheim abgelegte Puppe ist gelöst.
  • Das Rätsel um diese in Dundenheim abgelegte Puppe ist gelöst.
  • Foto: Polizei Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Neuried-Dundenheim (st). Das Rätsel um die im Zusammenhang mit bedrohlichen Worten abgelegte Puppe (wir berichteten) ist gelöst und geht mutmaßlich auf das Konto zweier Kinder, teilt die Polizei mit. Die mysteriös anmutende und offensichtlich selbstgefertigte Puppe war am Samstag vor zwei Wochen, 23. Oktober, wie aus dem Nichts vor einem Anwesen in der Hansjakobstraße aufgetaucht und hat Besorgnis hinterlassen. Wie die Ermittler des Polizeipostens Neuried nun wissen, stehen zwei Mädchen hinter den keinesfalls spaßigen Machenschaften. Ein Angehöriger der Kinder hatte offenbar die Puppe erkannt und sich aufgrund der Veröffentlichung in den Medien mit den Beamten in Verbindung gesetzt. Trotz der strafrechtlichen Unmündigkeit des Duos erfüllt der Vorfall den Straftatbestand einer Bedrohung, sodass die möglicherweise als Scherz gedachte Aktion weit von einem Kinderstreich entfernt ist.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen