• 13. Februar 2018, 12:17 Uhr
  • 180× gelesen
  • 0

Zu schnell unterwegs
Autofahrt endet im Bach

Oberharmersbach. Während ihrer Fahrt auf der L 94 in Richtung Herlesries ist eine Audi-Fahrerin am Montagmorgen von der Straße abgekommen und letztlich in einem angrenzenden Bach zum Stehen gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 39-Jährige gegen 10.43 Uhr bei schlechten Wetterverhältnissen mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und streifte zunächst die rechte Leitplanke. Als diese endete, rutschte die Enddreißigerin mit ihrem Auto in das kalte Nass. Die aus dem Audi ausgetretene Kleinstmenge an Betriebsstoffen konnte von Einsatzkräften der Feuerwehr gebunden werden. Der beschädigte Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 8.000 bis 10.000 Euro. Die Unfallverursacherin und der Beifahrer blieben unverletzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt