Goldenes Buch der Stadt Oberkirch
Erst als Große Kreisstadt wird Tradition gepflegt

Auch dem ehemalige Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, wurde die Ehre eines Eintrags ins Goldene Buch zuteil.
4Bilder
  • Auch dem ehemalige Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, wurde die Ehre eines Eintrags ins Goldene Buch zuteil.
  • Foto: Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Daniela Santo

Oberkirch (st/mak). Die Guller-Redaktion hat in den vergangenen Wochen in einigen Rathäusern in der Ortenau durch die Goldenen Bücher der Kommunen geblättert ist dabei auf manche Besonderheit und historische Einträge gestoßen, die wir in einer kleinen Serie vorstellen wollen.

Goldenes Buch seit 2004

In Oberkirch beginnt mit der Erhebung zur Großen Kreisstadt 2004 auch die Tradition des Goldenen Buches der Stadt. Das 23 x 31,5 x 6,5 Zentimeter große Buch wurde eigens dafür von einem bekannten Oberkircher Buchbinder angefertigt. Der Einband besteht aus bordeauxrotem Leder und die Seiten sind mit Goldschnitt versehen. Golden ist auch das Wappen der Stadt auf dem Einband. Daher verwundert es kaum, dass auch der erste Eintrag aus Anlass der Erhebung zur Großen Kreisstadt entstand. Damals trugen sich unter anderem der damalige Regierungspräsident Dr. Sven von Ungern-Sternberg, der damalige Landwirtschaftsminister und ehemalige Bürgermeister Oberkirchs, Willi Stächele, und der Bundestagsabgeordneter Dr. Wolfgang Schäuble auf der ersten Seite ein.

Unterschiedliche Persönlichkeiten

Das drei Kilogramm schwere Gästebuch der Stadt vereinigt die Einträge von den unterschiedlichsten Persönlichkeiten, welche in Oberkirch begrüßt werden konnten, neben diversen Landes- und Bundesministern wie Willi Stächele, Andreas Renner, Peter Friedrich, Guido Wolf sowie Dr. Wolfgang Schäuble, Dr. Franz Josef Jung sowie ehemaligen Ministerpräsidenten wie Peter Müller, Christian Wulff und Erwin Teufel zählen auch Persönlichkeiten wie Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Ex-Ministerpräsident und EU-Kommissar Günther H. Oettinger oder der damalige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz dazu. Aber auch Gäste aus dem Ausland hinterließen ihre Unterschrift, wie etwa Karl-Heinz Lambertz, Ministerpräsident der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Der letzte Eintrag stammt von Europa- und Justizminister Guido Wolf aus dem Jahr 2019.

Aufbewahrt wird es in der Pressestelle der Stadt. Bei offiziellen Veranstaltungen der Stadt mit prominentem Besuch steht das Goldene Buch für einen Eintrag bereit. Pressesprecher Ulrich Reich bereitet dann das Goldene Buch in Absprache mit Oberbürgermeister Matthias Braun für einen Eintrag vor.

Kein vorgefertigter Text mehr

"In den Anfangszeiten des Goldenen Buches stand über der Unterschrift des Gastes ein vorbereiteter Text. Dieser wurde speziell von einem Kalligrafen Buchstabe für Buchstabe per Hand eingetragen. Eine anspruchsvolle Tätigkeit, die keine Fehler verzeiht", erklärt Pressesprecher Ulrich Reich. In den vergangenen Jahren wurde aber dazu übergegangen auf einen vorgefertigten Text zu verzichten und die Gäste um ein persönliches Grußwort zu bitten.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen