• 7. Oktober 2017, 18:47 Uhr
  • 7× gelesen
  • 0

FUSSBALL: Endspiele der Landespokale in einer TV-Livekonferenz
Finaltag an Pfingsten

Freiburg. Der Termin für den „Finaltag der Amateure“ 2018 steht fest. Die Finalspiele der Landespokalwettbewerbe, darunter auch das Endspiel des SBFV-Rothaus-Pokals, werden im kommenden Jahr am Pfingstmontag, 21. Mai, ausgetragen.

Darauf haben sich die 21 Landesverbände, der DFB und die ARD verständigt. Zwei Tage nach dem DFB-Pokal-Finale in Berlin wird die ARD damit zum dritten Mal die Endspiele der Landespokale in einer bundesweiten TV-Livekonferenz übertragen. Alle Landesverbände haben ihre feste Bereitschaft zur Teilnahme signalisiert. Im vergangenen Jahr waren 20 Landespokalendspiele am „Finaltag der Amateure“ ausgetragen worden, bei der Premiere im Jahr 2016 waren es 17 gewesen. In der Spitze schalteten im Vorjahr bis zu 2,27 Millionen Zuschauer bei der Livekonferenz der ARD ein, der Marktanteil stieg auf bis zu 13,1 Prozent. Fast 100.000 Besucher verfolgten die Endspiele in den Stadien.

Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, sagt: „Der Finaltag der Amateure ist ein Fußball-Spektakel, das seine eigenen Geschichten schreibt. Und die Gewinner haben dann die Chance auf das große Los im DFB-Pokal.“ Wie in den vergangenen beiden Jahren übernimmt der WDR die Koordinierung der Livekonferenz in der ARD.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt