Kooperation von Stadtanzeiger-Verlag, Messe Offenburg und Agentur Top S
Kandidaten für Ortenauer Top-Model-Casting gesucht

Sabine Späth
2Bilder

Offenburg. Mode ist eines von mehreren Schwerpunkten bei der anstehenden Oberrhein-Messe und
Modenschauen gehören dort seit einigen Jahren auch zum Programm. Aus
diesem Grund kooperieren Stadtanzeiger-Verlag, die Messe Offenburg sowie
Sabine Späths Agentur Top S und veranstalten ein „Großes
Top-Model-Casting by Stadtanzeiger & Guller“. Zum Auftakt ein
Gespräch mit Sabine Späth. 

Wieder kooperieren der Stadtanzeiger-Verlag und Ihre Modelagentur bei der Suche nach
Top-Models. Wie erfolgreich waren die vorherigen Castings im Rahmen des
Stoffwechsels und sind davon noch Models aktiv?

Der Stadtanzeiger-Verlag und unsere Agenturen kooperieren schon seit sehr
vielen Jahren. Jedes Mal waren wir sehr erfolgreich. Ich konnte immer
neue Models gewinnen, die bis heute immer noch regelmäßig für mich
arbeiten.

Welche Eigenschaften müssen die Frauen und Männer mitbringen, die wir beim jetzigen Casting suchen?
Die Voraussetzungen sind relativ einfach: Die Damen müssen mindestens 1,70
Meter und die Herren 1,80 Meter groß sein – mehr nicht.

Wie wichtig sind Ihnen das Alter der Models oder die Kleidergröße?
Das Alter oder die Kleidergröße ist für mich nicht wichtig. Was für mich zählt, sind die Ausstrahlung des Models.

Woran machen Sie beim Casting fest, ob der Teilnehmer einen gefragten Typ repräsentiert?
Da ich seit über 35 Jahren Modenschauen veranstalte und meine Kunden
bestens kenne, weiß ich genau, was die einzelnen Kunden suchen. Nach
diesen verschiedenen Anforderungen unserer Kunden suche ich die
jeweiligen Models aus.

Den Rahmen für die Jury-Entscheidung bietet die Oberrhein-Messe. Was erwartet die Models dort?

Es wird ein Casting gegeben, wie es aus diversen Fernsehshows bekannt ist.
Die einzelnen Teilnehmer werden sich vorstellen und auf dem Laufsteg
präsentieren. Dann trifft die Jury die Auswahl.

Die Teilnehmer beim Top-Model-Casting laufen dieses Mal mit ihrer eigenen
Kleidung. Wie können sich die Models auf das einstellen, was gefragt
sein wird?

Die Kleidung ist weniger entscheidend. Wichtig ist, dass die Models sich in dem, was sie tragen, wohl fühlen und sich
dadurch gut präsentieren.

Was erwartet die Siegerin oder den Sieger des Castings?
Die Sieger erwarten professionelle Aufnahmen und eine Ausbildung zum Model
in unserer Agentur und die Möglichkeit für weitere Laufsteg-Auftritte.

Bewerbungen:

Wer teilnehmen möchte, schickt eine Bewerbung samt zwei Portraitfotos (im JPG-Format mit einer
maximalen Dateigröße von zwei MB) mit Adresse, Alter, Telefonnummer,
E-Mail-Adresse, Maße (Körpergröße, Umfang Oberweite, Taille, Hüfte) und
ein paar Sätzen zur Motivation ab sofort bis zum 31. Juli 2017 an modelcasting@staz-online.de.

Interessenten sollten sich folgende Termine freihalten:
Sonntag, 25. September: 9 bis 10 Uhr Probe
Sonntag, 25. September: 13.30 bis 15 Uhr Casting und Jury-Entscheidung zu den Bewerbern fürs Finale
Sonntag, 2. Oktober: 14 bis 15 Uhr Finale und Verkündung des Casting-Gewinners

Die Jury besteht aus Sabine Späth, Vertretern von Stadtanzeiger-Verlag und Messe sowie weiteren Experten.

Autor: Rembert Graf Kerssenbrock

Sabine Späth
Das Model wird auf der Oberrhein-Messe gekürt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen