Freiwilliges Soziales Jahr
Viel über sich selbst und andere lernen

Wer ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, wird unter anderem in der Kinder-und Jugendarbeit eingesetzt.
  • Wer ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, wird unter anderem in der Kinder-und Jugendarbeit eingesetzt.
  • Foto: BMFSFJ/Bertram_Hoekstra
  • hochgeladen von Daniela Santo

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 27 Jahren. Ein FSJ kann zwischen sechs und 18 Monaten dauern und kann vor allem in sozialen Einrichtungen, in Krankenhäusern oder im Rettungsdienst absolviert werden. Darüber hinaus gibt FSJ-Plätze in den Bereichen Tourismus, Naturschutz, Sport, Kultur und Politik.

Verschiedene Träger

Ein wesentlicher Bestandteil eines Freiwilligen Sozialen Jahres sind die Seminartage, in deren Rahmen die Freiwilligen die Möglichkeit zum Austausch und zur Weiterbildung haben. Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ebenfalls ein Jugendfreiwilligendienst. Die Rahmenbedingungen sind somit mit dem FSJ vergleichbar. Wer ein FSJ oder FÖJ absolvieren möchte, bewirbt sich bei einem Träger, etwa gemeinnützige Organisationen, Verwaltungen und Verbände. Auf den Internetseiten der Anbieter sind die freien Plätze meist aufgeführt. Wer einen Freiwilligendienst absolviert, bringt sich im Übrigen selbst weiter: So findet man etwa mehr über seine eigenen Stärken heraus, sammelt praktische Erfahrungen und verbesserst – je nach Einsatzort – außerdem seine Sprachkenntnisse. Wer nach dem Freiwilligendienst studieren möchte, der sollte sich schon möglichst vor dem Antritt seines Dienstes nach einem Studienplatz umsehen. Denn der Platz an der Hochschule bleibt in jedem Fall erhalten. Bei bestimmten Studiengängen erkennt die Hochschule sogar den Dienst als Vorpraktikum oder rechnet ihn auch als Wartezeit an. ds

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen