Berufsstart

Beiträge zum Thema Berufsstart

Extra
Prof. Dr. Oliver Schäfer

Die Chancen des BA-Studiums
Kleine Gruppen und viele Fachgebiete

Offenburg. Das Studium hat sich verändert: Der klassische Diplomstudiengang gehört seit einigen Jahren bereits der Vergangenheit an, Bachelor- und Masterstudiengänge sind die gängigen Abschlüsse. Das bietet Vorteile für die Studierenden, aber auch die Unternehmen: Die Zeit zwischen Lehre und dem Einstieg ins Berufsleben ist verkürzt, die Studiengänge sind praxisorientiert. Mit einem Bachelor (BA) wird ein Studium abgeschlossen. Christina Großheim sprach mit Prof. Dr. Oliver Schäfer, Prorektor...

  • Offenburg
  • 18.02.22
Extra
Prorektor Prof. Dr. Oliver Schäfer von der Hochschule Offenburg

Praxis und Lehre in einem
Studium ist nicht nur mit Abitur möglich

Offenburg (st). Studium oder Berufsausbildung – vor dieser Fragen stehen all die Schulabgänger, deren Abschluss einen Besuch einer Hochschule ermöglicht. Wer sich für ein Studium entscheidet, der sollte sich über die unterschiedlichen Arten von Hochschulen informieren. Die Hochschule Offenburg bietet mit ihren Standorten Offenburg und Gengenbach die Möglichkeit, schon während der Studienzeit Praxiserfahrungen zu sammeln, denn sie ist eng mit der regionalen Wirtschaft verzahnt. Christina...

  • Offenburg
  • 18.02.22
Extra
Johannes Ullrich

Handwerk bietet gute Karrierechancen
Weg zum Erfolg selbst gestalten

Wie finden Schulabgänger den richtigen Handwerksberuf? Johannes Ullrich, Präsident der Handwerkskammer Freiburg, gibt Tipps, wie die Suche nach einem Ausbildungsplatz erfolgsversprechend ist. Welche Karrierechancen bieten sich Auszubildenden im Handwerk? Gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragt – insbesondere im Handwerk. Eine duale handwerkliche Ausbildung bietet hervorragende Möglichkeiten für eine spannende Karriere. Ob als Fachkraft, Führungskraft oder selbstständiger Handwerker – es gibt...

  • Ortenau
  • 18.02.22
Extra
Simon Kaiser informiert, wie Bewerber passende Berufe und Betriebe finden können.

IHK-Geschäftsführer Simon Kaiser
Chancen für passende Ausbildungs

Ortenau. Praktika, Berufsinfomesse und Profiling: Im Gespräch mit Rembert Graf Kerssenbrock gibt Simon Kaiser, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für den Bereich Aus- und Weiterbildung, Tipps für Bewerber. Welche Möglichkeiten gibt es derzeit für Bewerber um Ausbildungsstellen, sich über Berufe und Betriebe zu informieren? Das IHK-Berufsprofiling ist ein bewährtes Werkzeug, wenn es um die Frage geht, welcher Beruf zu mir, meinen Interessen und Fähigkeiten passen könnte. Kostenlose...

  • Ortenau
  • 18.02.22
Extra
Mit mehreren Bachelor- und Master-Studiengängen bietet die Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl den Einstieg.

Hochschule Kehl
Mit Studiumsbeginn Praxis in den Verwaltungen

Kehl (rek). Viele, die Karriere machen wollen in einer kommunalen oder anderen öffentlichen Verwaltung, startet mit einem Studium an der Hochschule Kehl. Sie bietet mit den Bachelor-Studiengängen Public Management und Digitalem Verwaltungsmanagement grundlegende Möglichkeiten. Generalistische und praxisnahe Ausrichtung "Ein besonderes Merkmal unserer Bachelor-Studiengänge liegt in ihrer generalistischen und praxisnahen Ausrichtung", betont die Pressestelle der Hochschule auf Anfrage. Um eine...

  • Kehl
  • 18.02.22
Extra
Simon Kaiser, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung bei der IHK Südlicher Oberrhein

IHK-Geschäftsführer Simon Kaiser
Chancen für Nachwuchs besser denn je

Ortenau. Die Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein (IHK) ist ein Dienstleister der regionalen Wirtschaft und daher ein wichtiger Ansprechpartner in diesen Branchen. Mit Simon Kaiser, Geschäftsführer für den Bereich Aus- und Weiterbildung, sprach Rembert Graf Kerssenbrock zur aktuellen Situation am Ausbildungsmarkt. So viele Ausbildungsverträge wie im Vorjahr Wie hat sich der Ausbildungsmarkt im Bereich Industrie und Handel entwickelt? Der Ausbildungsmarkt hat sich im vergangenen Jahr...

  • Ortenau
  • 18.02.22
Extra
An der Hochschule Kehl wird der Nachwuchs für öffentliche Verwaltungen ausgebildet.

Hochschule Kehl
Ein Startpunkt für Berufe in den Verwaltungen

Kehl (rek). Die Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl gehört zu den Kaderschmieden in Baden-Württemberg, wenn es um die Ausbildung des Nachwuchses in Kommunen und anderen öffentlichen Behörden geht. Zu den beliebten Studiengängen gehören im Bachelorbereich Public Management und Digitales Verwaltungsmanagement sowie die berufsbegleitenden Masterstudiengänge Public Management und die Fachrichtung, die auf internationale Beziehungen mit dem afrikanischen Kontinent ausgerichtet ist....

  • Kehl
  • 18.02.22
Extra
Theresia Denzer-Urschel

Interview mit Theresia Denzer-Urschel
Hilfe für Unentschlossene

Mancher Schulabgänger ist unschlüssig, welchen beruflichen Weg er einschlagen soll. Theresia Denzer-Urschel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg, gibt im Interview mit Anne-Marie Glaser Tipps für die Entscheidung. In welchen Branchen bieten sich die besten Karrierechancen? Eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen, ist immer eine Investition für die Zukunft. Je besser qualifiziert, umso geringer die Wahrscheinlichkeit arbeitslos zu werden. Wichtig ist, dass die...

  • Offenburg
  • 18.02.22
Extra
Theresia Denzer-Urschel

Interview mit Theresia Denzer-Urschel
Soziale Kompetenzen immer wichtiger

Welche Rolle Noten bei der Bewerbung spielen, erklärt Theresia Denzer-Urschel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg, im Interview mit Anne-Marie Glaser. Wie wichtig sind Zeugnisnoten bei Bewerbungen? Heute spielt der Schulabschluss zwar immer noch eine wichtige Rolle, aber andere Kriterien wie zum Beispiel soziale Kompetenzen werden für Arbeitgeber immer wichtiger. Auch die Motivation für den Beruf, das Interesse an dem Unternehmen und die Frage, ob der Jugendliche...

  • Offenburg
  • 18.02.22
Extra
Timo Honisch

Interview mit Timo Honisch von der Arbeitsagentur
Sehr großes Angebot an Ausbildungsstellen

Eine Ausbildung ist immer eine gute Investition in die Zukunft. Fachkräfte haben auf dem Arbeitsmarkt in der Regel immer bessere Chancen als ungelernte Arbeitskräfte. Timo Honisch, Geschäftsführer Operativ der Arbeitsagentur Offenburg, spricht im Interview mit Anne-Marie Glaser unter anderem über Chancen und finanzielle Förderungen. Wie sind die Chancen für Schulabgänger 2022 auf einen Ausbildungsplatz? In der Ortenau gibt es aus Sicht von Bewerbern nach wie vor eine sehr hohe Anzahl an...

  • Offenburg
  • 18.02.22
Lokales
Die Neuen bei der Stadt Rheinau mit Bürgermeister Michael Welsche (links) und dem für die Ausbildung zuständigen stellvertretenden Hauptamtsleiter Markus Bogner (rechts): Carina Schmidt, Romy Gronau, Katharina Hertwig, Anna Bach, Lena Glinitzki und Gina Momcilovic (von links); auf dem Bild fehlt Melina Haupt (Berufsschule)

Karrierestart in Verwaltung
Bürgermeister begrüßt Berufsanfänger

Rheinau (st). Sieben Berufsanfängerinnen haben bei der Stadt Rheinau zum August und September ihr Berufsleben angetreten. Für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten hat sich Melina Haupt aus dem Stadtteil Diersheim entschieden. Sie wird die nächsten zweieinhalb Jahre die verschiedenen Ämter der Stadtverwaltung kennenlernen und parallel in Offenburg zur berufsbegleitenden Schule gehen. Romy Gronau aus Freistett und Katharina Hertwig aus Appenweier haben das Studium Bachelor of Arts – Public...

  • Rheinau
  • 22.09.21
Extra
Johannes Ullrich

Johannes Ullrich, Handwerkskammer
Wenn Azubis Turbo für Gesellenbrief zünden

Ortenau. Ob das Handwerk noch goldenen Boden hat und wie die Aussichten einer Ausbildung in den vielfältigen Berufen, darüber sprach Rembert Graf Kerssenbrock mit Johannes Ullrich, Präsident der Handwerkskammer Freiburg. Welche Rollen spielen die Schulnoten bei der Bewerbung? Gute Noten sind hierbei in jeden Fall hilfreich. Aber gerade im Handwerk erleben wir immer wieder, dass Bewerber mit nicht so guten schulischen Leistungen, die trotzdem eine Chance bekommen, in der Ausbildung ihren Turbo...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Die Hochschule Kehl ist ab dem Wintersemester einer der internationalen Standorte dieses Master-Studiengangs.

Studiengang der Hochschule Kehl
Verwaltungen kooperieren über Kontinente

Kehl (rek). Im kommenden Wintersemester startet an der Hochschule Kehl ein neuer Masterstudiengang „Public Management in International Coorperation“. Wie der Titel schon vermuten lässt, beschäftigt sich dieser Studiengang mit der Zusammenarbeit im internationalen Kontext. Konkret geht es darum, die Fähigkeiten lokaler, regionaler und internationaler überwiegend öffentlicher Akteure in der afrikanisch-europäischen oder innerafrikanischen Zusammenarbeit zu verbessern und international...

  • Kehl
  • 15.09.21
Extra
Auch die IHK Südlicher Oberrhein und die Handwerkskammer Freiburg machen mit.

Ausweis vom Land und Kammern
Durch Ausbildung zu mancher Vergünstigung

Ortenau (rek). Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahrs gibt auch die neue „AzubiCard Baden-Württemberg“. „Die 'AzubiCardBW' öffnet Auszubildenden die Tür zu vielen Vergünstigungen und Angeboten von Betrieben und Einrichtungen. Auszubildende können mit ihr genauso unkompliziert ihren Status nachweisen wie Studierende mit ihrem Studierendenausweis. Mit der neuen Karte erhöhen wir die Sichtbarkeit der beruflichen Ausbildung, stärken die Gleichwertigkeit mit der akademischen Bildung und schaffen...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Bewerbungen sind schriftlich, per Mail oder über Portale bei den Arbeitgebern möglich.

Tipps zur Bewerbung
Praktika, Neigungen und Hobbys sind eine Grundlage

Was tun nach der Schule? Wer die Schule hinter sich gelassen hat oder kurz davor ist, sie abzuschließen, hat den ersten Schritt für seine Karriere schon getan. Aber bevor es mit dem Arbeitsleben und dem Geldverdienen richtig losgehen kann, braucht es einen Ausbildungsvertrag. Um diesen zu bekommen, sind Bewerbungen nötig. Rechtzeitig im letzten Schuljahr starten Generell gilt: Die meisten Unternehmen suchen ihre Auszubildenden bereits ein Jahr vor dem eigentlichen Ausbildungsstart. Das heißt:...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra

Um erfolgreich zu sein
Gut vorbereitet ins Bewerbungsgespräch gehen

Ortenau (mak). Wer einen Termin ergattert hat und sich vorstellen darf, hat die erste Hürde zum neuen Job übersprungen. Jetzt heißt es aber keineswegs sich zurückzulehnen, denn auch auf das persönliche Kennenlernen muss sich sorgfältig vorbereitet werden. Denn die Personalverantwortlichen haben bei einem Vorstellunggespräch schon gewisse Erwartungen an den Bewerber. Die Angst vor der eigenen Nervosität bei dem Bewerbungsgespräch ist kein Grund zur Sorge. Denn das ist normal und der mögliche...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Tobias Zwiener

Dehoga: Tobias Zwiener im Gespräch
Karrierechancen kaum Grenzen gesetzt

Ortenau. Das Gastgewerbe gehört in Baden-Württemberg zu den führenden Dienstleistungsbranchen. Über 30.000 Betriebe, mehr als 127.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, knapp 6.000 Auszubildende und fast 12,9 Milliarden Euro Jahresumsatz belegen die Bedeutung. Tobias Zwiener, Geschäftsführer Grundsatzfragen des Hotel- und Gaststättenverbands Baden-Württemberg (Dehoga), wirbt im Gespräch mit Daniela Santo für eine Ausbildung im Gastgewerbe. Warum sollten Jugendliche eine Ausbildung im...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Utz Geiselhart

Utz Geiselhart im Gepsräch
Handel bietet Chance, Verantwortung zu tragen

Ortenau. Welche Ausbildungs-Chancen der Einzelhandel bietet, erklärt Utz Geiselhart, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden, im Interview mit Matthias Kerber. Welche Ausbildungsberufe bietet der Einzelhandel? Neben den beiden beliebten Einzelhandelsberufen „Kaufleute im Einzelhandel“ sowie „Verkäufer“, in denen jährlich rund zehn Prozent aller Ausbildungsverträge der insgesamt 325 dualen Ausbildungsberufe geschlossen werden, bildet die Branche in mehr als 60...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Professor Dr. Oliver Schäfer, Prorektor für Studium und Lehre an der Hochschule Offenburg

Präsenzbetrieb wieder möglich
Studium auch ohne Abitur möglich

Offenburg. Es gibt viele Möglichkeiten die Karriereleiter zu erklimmen. Eine Variante ist die Hochschulausbildung im Rahmen eines Studiums. Welche Voraussetzungen dafür an der Hochschule Offenburg nötig sind und das ein Studium unter bestimmten Bedingungen auch ohne Abitur möglich ist, erklärt Professor Dr. Oliver Schäfer, Prorektor für Studium und Lehre an der Hochschule, im Gespräch mit Matthias Kerber. Wann und wie können sich Interessierte um einen Studienplatz an der Hochschule Offenburg...

  • Offenburg
  • 15.09.21
Extra
Christian Kaufeisen, Geschäftsführer der Stadtanzeiger Verlags-GmbH & Co. KG

Christian Kaufeisen im Gespräch
Gute Vorbereitung und Engagement wichtig

Offenburg. Auf was er bei Bewerbern besonders Wert legt, verrät Christian Kaufeisen, Geschäftsführer der Stadtanzeiger Verlags-GmbH & Co. KG, im Gespräch mit Matthias Kerber. Was ist Ihnen bei einer schriftlichen Bewerbung besonders wichtig? Die Bewerbung sollte natürlich vollständig und fehlerfrei sein. Der Lebenslauf sollte gut gegliedert sein, so dass man die wichtigsten Stationen schnell erfassen kann. Auch ein gutes Foto rundet den Gesamteindruck ab. Bei einer per Post verschickten...

  • Offenburg
  • 15.09.21
Extra
Daniel Zeller (l.) und Markus Keßner sind Ausbildungsberater bei der IHK Südlicher Oberrhein.

Zwei IHK-Ausbildungsberater
Vermittler zwischen Azubis und Chef

Ortenau (st). Die Ausbildung im eigenen Betrieb ist die beste Möglichkeit für Unternehmen, dem Fachkräftemangel entgegenzutreten. Aber Ausbildungsverhältnisse verlaufen nicht immer reibungslos. Oft stehen Betriebe und Auszubildende vor großen Herausforderungen, die nur mit Unterstützung zu bewältigen sind. Diese Hilfestellung gibt es mit der Ausbildungsbegleitung der IHK Südlicher Oberrhein. Ab sofort in doppelter Stärke. Daniel Zeller heißt der neue Ausbildungsbegleiter, der Markus Keßner seit...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Heidrun Riehle, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des wvib Schwarzwald AG in Freiburg

Heidrun Riehle, wvib Schwarzwald AG
Karrierechancen wahrnehmen

Offenburg. 1.049 Industrieunternehmen sind in dem Netzwerk wvib Schwarzwald AG in Freiburg zusammengeschlossen. Der Wirtschaftsverband ist seit 75 Jahren Sprachrohr und Dienstleister der familiengeprägten, mittelständischen Unternehen in Baden-Württemberg, die auch jenseits der Ballungszentren global erfolgreich sind. Christina Großheim sprach mit Heidrun Riehle, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin, über die Sicherung von Nachwuchs in den Betrieben. Wie hat sich das Angebot an...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Staatliche Förderungen müssen zum Großteil nicht zurückgezahlt werden.

Finanzielle Unterstützung
Wenn der Azubi-Lohn alleine nicht reicht

Ortenau (ds/azubi.de). Nicht alle Eltern können ihre Kinder auch während der Berufsausbildung ausreichend finanziell unterstützen, oft reicht das selbst verdiente Geld aber nicht aus, um auf eigenen Füßen zu stehen. Mit verschiedenen Förderprogrammen greift hierbei der Staat den Auszubildenden unter die Arme. Auszubildende haben in Deutschland prinzipiell Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Der monatliche Höchstsatz, der auch nicht zurückgezahlt werden muss, liegt hierbei seit dem...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Extra
Theresia Denzer-Urschel

Arbeitsagentur-Chefin Theresia Denzer-Urschel
Ortenau ist Bewerbermarkt

Offenburg. Auch wenn die Unternehmen nach dem schwierigen Coronajahr weniger freie Ausbildungsstellen melden als in den Vorjahren, ist der Ausbildungsmarkt in der Ortenau noch immer ein Bewerbermarkt. Theresia Denzer-Urschel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Offenburg, zeigt die Entwicklungen der vergangenen Monate mit Blick auf die Schulabgänger im Gespräch mit Christina Großheim auf. Wie hat sich der Ausbildungsmarkt in den vergangenen Jahren entwickelt? Im...

  • Offenburg
  • 15.09.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.