Einsatz auf A5
Verkehrsüberwachung mit Videofahrzeug

Ortenau. Eine Verkehrsüberwachungsstreife mit dem Videofahrzeug durch Beamte des Verkehrskommissariats Offenburg hat am Donnerstagnachmittag nicht nur zur Aufdeckung verschiedener Verkehrsverstöße geführt, durch die Streife konnte auch ein Drängler bei Herbolzheim gesichtet und letztlich gestellt werden.

Innerhalb von drei Stunden gingen den Beamten fünf Verkehrssünder ins Netz, was bei den teilweise ausländischen Fahren die Erhebung von Kautionen wegen Rechtsüberholen, Unterschreitung des Mindestabstands, sowie Missachtung des bestehenden Überholverbots nach sich zog. Einem Verkehrsteilnehmer droht infolge einer Geschwindigkeitsüberschreitung ein Fahrverbot.

Als die Polizisten während den Kontrollmaßnahmen per Funk über einen permanent dicht auffahrenden BMW-Lenker informiert wurden, machten sie sich auf die Suche nach dem mutmaßlichen Verkehrsrowdy. Unweit der Anschlussstelle Offenburg konnte der aus Mitteleuropa stammende Autofahrer angehalten werden. Wie die parallel verlaufenden Ermittlungen ergeben haben, soll der 21 Jahre alte Mann auch verschiedene Fahrzeuge rechts überholt und einen Fahrer davon mit seinem Mittelfinger beleidigt haben. Bevor der 21-Jährige seine Fahrt fortsetzen durfte, musste er erst eine Kaution von mehreren Hundert Euro entrichten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen