Wasserschutzpolizei ermittelt
Falsche Markierungen an Honauer Rampe

Rheinau-Honau (st). Zum wiederholten Male wurden am Osterwochenende durch unbekannte Täter an der sogenannten NATO-Rampe bei Honau eigenmächtig Parkmarkierungen auf dem Pflaster aufgebracht. Hierbei handelt es sich keinesfalls um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine Straftat.

Die Wasserschutzpolizeistation Kehl hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07851/944920 zu melden.

Weiter weist die Wasserschutzpolizei darauf hin, dass die vorhandene Beschilderung von den Nutzern dieser Betriebsanlage unbedingt zu beachten ist. Die Rampen sind ausschließlich zum Einsetzen oder Auswassern von Booten freigegeben. Landfahrzeuge und auch Anhänger sind danach in den offiziell markierten Bereichen abzustellen; bei Verstößen droht ein Bußgeld.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen