Rastatter TV unterliegt beim Landesliga-Wettkampf
TG Hanauerland siegt und kämpft um den Aufstieg

Steffen Litsch vom TV Rheinbischofsheim an den Ringen.
  • Steffen Litsch vom TV Rheinbischofsheim an den Ringen.
  • Foto: TGH
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Rheinau-Rheinbischofsheim. In der Badischen Landesliga setzt sich die TG Hanauerland II in
Rheinbischofsheim gegen den Rastatter TV vor zahlreichen Zuschauern mit
238,70:218,65 Punkten durch. Damit gehen die Hanauerländer mit
verlustpunktfreier Weste in den letzten Hinrundenwettkampf und werden um
die Vergabe der Aufstiegsplätze in die Verbandsliga ein gewichtiges
Wort mitreden.

Mit 10:2-Gerätepunkten war das Team um Betreuer Heiko Erb von Beginn an Herr der Lage in dieser Begegnung. Auch wenn die
Kampfrichter einen sehr harten Kurs einschlugen, was die
Gesamtpunktzahlen am Ende widerspiegelten, so blieb es über den Verlauf
des Wettkampfes immer fair. Zu erwähnen sind die hervorragenden
Leistungen von Dennis Betsche (TV Scherzheim) mit 12,30 Punkten, von Tim
Hauser (TV Bodersweier) mit 12,20 Punkten und von Tim Meier (TuS
Marlen) mit 12,00 Punkten am Boden, was zu einem deutlichen 48,30:42,60
Punktsieg an diesem Gerät führte. Am Seitpferd gelang es der
Bundesligareserve sofort nachzulegen. Tim Meier und Dennis Betsche
überzeugten mit 11,95 und 11,90 Punkten. Da die Ortenauriege auch die
Ringe für sich verbuchen konnte, hatte man zur Pause mit fast 20 Punkten
einen uneinholbaren Vorsprung.

Nach der Einturnpause zur Halbzeit erwischten Tim Meier und Dennis Betsche mit 11,75 und 11,25
Punkten am Pferdsprung einen richtig guten Wiedereinstieg in den
Wettkampf und ließen dem Gast aus Rastatt keine Chance. Erst am Barren
mussten sich die Gastgeber geschlagen geben, was aber auf den Ausgang
des Wettkampfes keinen Einfluss mehr hatte. Hier bestätigte Tim Meier
seine prima Form mit herausragenden 12,45 Punkten, was die
Tageshöchstnote am gestrigen Wettkampftag bedeutete. Das abschliessende
Reck ließ sich die TG Hanauerland II aber dann nicht mehr nehmen.

Für die TG Hanauerland II turnten Dennis Betsche (TV Scherzheim), Vincent
Jehmlich (TV Kork), Heiko Erb und Tim Meier (TuS Marlen), Steffen Litsch
und Werner Zimmer (beide TV Rheinbischofsheim), Pascal Friedmann, Tim
und Lukas Hauser (alle TV Bodersweier). Walter Müll und Fritz Zimpfer
unterstützten die Mannschaft als Heimkampfrichter.

Autor: st

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen