Infobest

Beiträge zum Thema Infobest

Lokales
Staatssekretär Dr. Andre Baumann (auf der Treppe links) war zu Gast in der Villa Rehfus, wo er von OB Toni Vetrano (auf der Treppe rechts) begrüßt wurde. Beim Besuch dabei waren außerdem (v. l.): Dr. Klaus Schüle, Leiter des Referats Grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Regierungspräsidium Freiburg, Johann Cahueau, deutscher Delegationssekretär im Sekretariat der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrhein-Konferenz, Michael Großer, deutscher Referent bei der Infobest Kehl/Strasbourg, Joscha Frey, Landtagsabgeordneter und Präsident der Oberrhein-Konferenz, Gabriela Mühlstädt-Grimm, Regierungsvizepräsidentin des Regierungspräsidiums Karlsruhe und Georg Walter, Direktor des Euro-Instituts.

Staatsekretär im Kompetenzzentrum
"Deutsch-französische Zusammenarbeit ist Auftrag"

Kehl (st). Für das Land Baden-Württemberg „ist die deutsch-französische Zusammenarbeit Auftrag“, hat Staatssekretär Dr. Andre Baumann aus dem Staatsministerium erklärt, als er am Donnerstag, 30. Juli, zu Gast in der Kehler Rehfus-Villa und damit im Kompetenzzentrum für Europäische und grenzüberschreitende Fragen war. Er informierte sich über die dort heimischen grenzüberschreitenden Einrichtungen, also die Infobest Kehl/Strasbourg, das Euro-Institut, das Sekretariat der...

  • Kehl
  • 31.07.20
Lokales
Im Erdgeschoss der Villa Rehfus wird die Geschäftsstelle des Ausschusses eingerichtet werden.

Kehl erhält Zuschlag
Weitere Anlaufstelle bei Hindernissen im Alltag

Kehl (st). In Kehl wird eine weitere wichtige grenzüberschreitende Einrichtung angesiedelt: Ein Jahr nach der Unterzeichnung des Aachener Vertrags wurde ein Ausschuss für grenzüberschreitende Zusammenarbeit gegründet, dessen Geschäftsstelle in der Kehler Rehfus-Villa eingerichtet wird, in der bereits die Grenzgängerberatungsstelle INFOBEST Kehl-Strasbourg und das Euro-Institut untergebracht sind. Kehl als Kompetenzzentrum etabliert „Diese Entscheidung ist für uns ein weiteres Zeichen...

  • Kehl
  • 24.01.20
Lokales
Beim Unternehmerforum im Bürstner Service Center in Neumühl ging es um den deutsch-französischen Arbeitsmarkt.

Kehler Unternehmerforum bei Bürstner
Grenzen überwinden auf dem Arbeitsmarkt

Kehl (st). Im gesamten Oberrheingebiet pendeln Tag für Tag rund 93.000 Franzosen über die Grenze, um in deutschen Firmen ihrem Beruf nachzugehen. Vor allem die Einwohner der Eurométropole Straßburg zieht es dabei auch nach Kehl. Den ansässigen Arbeitgebern bietet das viele Vorteile – zumindest dann, wenn sie die damit einhergehenden bürokratischen Hürden zu nehmen wissen. Wie der deutsche Arbeitsmarkt von französischen Arbeitskräften profitiert und an wen man sich bei Fragen wenden kann,...

  • Kehl
  • 03.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.